mvbrutale.de | Das Forum rund um die MV Agusta Brutale |
http://mvbrutale.de/

Brutale 800 B3 springt nach 3 Monate Stillstand nicht an
http://mvbrutale.de/viewtopic.php?f=68&t=8800
Seite 1 von 1

Autor:  sammycarlo [ Dienstag 31. Januar 2017, 20:41 ]
Betreff des Beitrags:  Brutale 800 B3 springt nach 3 Monate Stillstand nicht an

Hallo zusammen, hoffe mir kann jemand helfen...
Habe eine 800er Brutale B3 mit 11000 km Laufleistung. 12000er Kundendienst wurde vor "Winterschlaf" gemacht, dabei auch der "Anlasserfreilauf getauscht, da dieser den typischen Defekt aufwieß. Danach bin ich noch 2 kleinere Runden gefahren, wobei alles wieder Top lief.
Heute wollte ich sie mal wieder Testweise starten. Zündung an und Startversuch. Georgelt und Display wurde schwarz, Uhrzeit auf 12:00 Uhr Tageskilometer auf 0. Zwischenzeitlich erschien auf dem Display "Stop Eng Phase Sensor", was auch immer dies bedeutet.... Kurz die Hauptsicherung gezogen und wieder angeklemmt, Fehler war weg. Trotzdem kein Start. Zwischendurch hat man die Benzinpumpe auch nicht Summen gehört. Spannung der Batterie hat 12,4 V und wenn ich das Ladegerät anstecke messe ich 12,7 V. Habe in den 3 Monaten die Batterie 3 mal für je 8 Std. geladen.
Wenn ich die Batterie lade, dann müsste doch eine Unterspannung unmöglich sein, oder?
Sicherungen sind alle Top. Habe vor dem Start mal andere Blinker und ein anderes Rücklicht verbaut. Zudem war der Tacho kurz weg, weil ich ein Carbonteil an der Front angebaut habe.

Hat irgendwer eine Idee?? Was kann ich noch prüfen? Glaubt ihr das es die Batterie sein kann? Kann ich diese im verbauten Zustand Brücken?

Würde mich über eine Hilfe sehr freuen

Grüße Armin

Autor:  schiwag0 [ Dienstag 31. Januar 2017, 21:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brutale 800 B3 springt nach 3 Monate Stillstand nicht an

Falls dir zutraust, plus und minus nicht zu verwechseln, kannst sie natürlich überbrücken.
Meine gab ich jedenfalls schon mehrfach mit der Dose angelassen :mrgreen:

Autor:  sammycarlo [ Dienstag 31. Januar 2017, 21:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brutale 800 B3 springt nach 3 Monate Stillstand nicht an

Also hast du sie ohne das mitgelieferte Ladegerät gestartet?

Autor:  Disco Volante [ Mittwoch 1. Februar 2017, 14:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brutale 800 B3 springt nach 3 Monate Stillstand nicht an

Hi Armin, das nachladen 1x im Monat sollte vollkommen reichen
allerdings muss dann die Spannung bis über 14V hochgehen, nur in Ruhe 12,6 o.ä.
Wie ich sehe hast du da eine Menge rum gemacht mit LED und so'n Krampf
und dabei evtl. anderes wichtiges beschädigt.
Fehlermeldung solltest du ernst nehmen, phase sensor ist das Ding was dem
Steuergerät sagt wo der Motor grade steht, dass es richtig spritzt und zündet. :idea:
Wo der sitzt musst am Motor oder aus anderen Papieren suchen.
Stecker aufmachen, Widerstand messen ca. 700 Ohm, Kabel prüfen. :daumen:

Grüße Gerd

Autor:  sammycarlo [ Mittwoch 1. Februar 2017, 15:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brutale 800 B3 springt nach 3 Monate Stillstand nicht an

Hallo Gerd,

Danke für dein Kommentar.
Also es waren zuvor schon LED Blinker von Rizoma verbaut, welche mir nicht gefallen haben. Deshalb habe ich andere (billige) Blinker angebracht. Vorwiderstand war also schon verbaut gewesen.
Hab jetzt heute mit Motorsport Heinrichmyer telefoniert und die meinten das ich sie mal Brücken soll, weil du vermuten das die Batterie was hat. Könnte ich mir auch vorstellen, weil durch die 100 Startversuche mit dem Anlasserfreilauf, kann die evtl. Was abbekommen haben... meinst du nicht auch?
So ein Brücken kann ja nicht schaden und wenn sie dann anspringt, dann weiß ich ja das die Batterie was hat, oder?

Autor:  Disco Volante [ Mittwoch 1. Februar 2017, 17:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brutale 800 B3 springt nach 3 Monate Stillstand nicht an

Genau, Leute schrauben dauernd irgendwelches Zeug dran weils grade hip ist :wink:
Das ist kein Vorwiderstand, sondern ein Last Wid. muss zum Blinker passen.

Zu mir kommen auch Steuergeräte und Tachos, die durch überbrücken geschossen werden,
eins kann ich dir gleich sagen, Dein Modell mache ich nicht, ist zu neu.

Also Batt. laden, gucken ob sie über 14V kommt :?:, wenn ja muss sie im Stand 12,x halten
Zdg. einschalten, BzPu muss anlaufen, wenn nicht brauchst da nicht weitermachen.
Fehler Diag checken und beachten :!:
Viele Werkstätte raten genauso rum wie in Foren, und verkaufen lieber Teile. G

Autor:  Abalon [ Mittwoch 1. Februar 2017, 20:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brutale 800 B3 springt nach 3 Monate Stillstand nicht an

du schreibst sie hat georgelt.. länger oder nur ein oder zwei umdrehungen?

bei ner defekten Batterie läuft vll die Benzinpumpe an, aber beim Starten hörst max. kurz den Magnetschalter klackern und vll dreht der Starter auch ein zwei mal aber das wars dann auch.

ich hab in 20 Jahren Schrauberdasein schon zig Autos und Motorräder mit Starthilfe gestartet, noch nie ist dabei was kaputt gegangen.
dazu gehört auch meine 910er und selbst die läuft noch

P.S. meine Batterie ist jetzt nach 3 Jahren auch hinüber, aber was solls, gibts halt ne neue.

Autor:  Disco Volante [ Donnerstag 2. Februar 2017, 02:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brutale 800 B3 springt nach 3 Monate Stillstand nicht an

Das sagt uns doch eigentlich nichts, vleicht hast du es immer richtig gemacht
oder einfach nur Glück, jeder Hersteller warnt davor, mit Recht.
Erst letzte Woche hatte ich ein Cockpit , das ging ganz normal am Tisch
bis auf die Wegfahrsperre, hatte der Besitzer gesagt, sprang nicht mehr an.
Die Werkstatt hatte diagnostiziert Tacho und Steuergerät neu, logo
kostet mind. 1500 Piepen , da sind se schnell fertig.
Nach Öffnen des Gerätes sah ich schon einen schwarzen Fleck, Schmorbrand.
Nach kpl. zerlegen auf der Innenseite die Schutzdiode, hält mind. 25V aus
die hatte einen Kurzschluss und die Leitung war abgebrannt.
die zweite Sicherung hielt dann auch wieder, :wink: nur gings LED nicht aus.
Nach auswechseln einiger Bauteile lief das Cp wieder und WFS LED ging aus.
3x dürft Ihr jetzt raten woher denn die >25V im 12V System kommen :?:
Das Zauberwort heißt Induktion, nach unterbrechen des Stromes in einer Spule
gibts ne Entladung, genau wie bei der Zündspule mit Funken.
Kann die Bakterie das nicht puffern haut es die Elektronik raus. :twisted:

Armin, wenn deine Bakterie schon vor dem starten in die Knie geht
dann ist sie sauer oder eine Verbindung schlecht. Kein Fett verwenden !
Wie misst du denn die Spannung, im Cockpit ? das sind Fahrkarten.
Häng eine Birne an die Pole, die muss hell brennen und beim starten nur
leicht dunkler werden. Beim einschalten der Zündung nur leicht zucken. :idea:
das geht leicht mit Prüflampe, ausgebaut kannst du eine H4 Birne dran hängen.
Das sind Tricks für umme. Kannst natrl. auf andre hören die alles besser wissen.

Autor:  sammycarlo [ Montag 6. Februar 2017, 17:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Brutale 800 B3 springt nach 3 Monate Stillstand nicht an

So Leute, Danke erst mal für eure Tipps und Empfehlungen.
Ich habe am vergangenen Freitag nochmal einen Startversuch gemacht und 2 Tage zuvor die Batterie mit dem mitgelieferten Ladegerät voll aufgeladen. Es hatte auch an dem Tag + 6°C und nicht - 5°C wie bei den ersten Startversuchen. Die Brutale ist ohne Murren angesprungen. Beim Messen an der Batterie ist sie auf bis 7,x V eingebrochen. Evtl. hat die Batterie tatsächlich einen Schaden genommen. Werde ich dann schnell bemerken, wenn die Saison beginnt.. :-)

Fehlermeldung mit "Phase Sensor" ist auch nicht mehr aufgetaucht.

Trotzdem Danke für eure Hilfe.

Grüße Armin

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/