Aktuelle Zeit: Donnerstag 26. April 2018, 13:36



Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
 "Erfahrene" Einstellung Fahrwerk 1090RR 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. Juni 2012, 21:55
Beiträge: 793
Wohnort: WW
MV-Modell: RSV4, Ex 13er Brutie RR gold / weiss
Beitrag "Erfahrene" Einstellung Fahrwerk 1090RR
Sooooo,

hab mir mal was Zeit genommen, an meinem Fahrwerk rumzuspielen.

Die Dämpfer waren ab Werk total verstellt, mit Hilfe des Handbuchs konnte ich das von Anfang an aber einfach korrigieren.......

Womit ich immer noch nicht sooo happy bin ist die Einstellung des Federbeins, vor allem der Feder.

Alles was man so als Grundeinstellungen findet, ist zumindest an meiner Brutie was anders.

http://www.winni-scheibe.com/ta_praxis/f_abstimmen.htm

Öhlins:
http://api.viglink.com/api/click?format ... Bcad%3Drja


Bitubo:
http://api.viglink.com/api/click?format ... F1%3Fe%3D0

Von komplett entlastet auf Eigengewicht am Hinterrad soll das Federbein etwa 10 - 15 mm nachgeben und mit Fahrer ca. 30 - 40 mm.

Bei meiner RR ist das nun so:
Mit Mopped auf Reifen 22 mm und mit mir 55 mm (wobei ich 82 kg auf die Waage bringe)
Diese Werte habe ich ermittelt als ich hinten schon die Feder 2 Umdrehungen vorgespannt hatte - ab Werk wr es noch lascher.

Klar ist aber auch, dass nun meine Gabel steiler steht, da ich hinten die Federbasis etwas angehoben habe....

Mich würde nun mal interessieren, wer vor allem das Federbein wie eingestellt hat.

Laut meinem vertrauenswürdigen Händler sind die 1090er ab Modelljahr 13 noch weicher abgestimmt als die Vorgänger - die Werte für die Dämpfung sind auch anders (komischerweise härter).

_________________
I motori sono come le donne, bisogna saperli toccare nelle parti piu' sensibili.......


Sonntag 22. Juni 2014, 16:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Januar 2013, 20:47
Beiträge: 804
Wohnort: NRW
MV-Modell: '12 RR evo
Beitrag Re: "Erfahrene" Einstellung Fahrwerk 1090RR
Cherche hat geschrieben:
Mich würde nun mal interessieren, wer vor allem das Federbein wie eingestellt hat.


Hallo Jochen,

an der Federvorspannung habe ich nicht herumgefummelt. Gefühlt federt der Hobel mit mir schon deutlich mehr als 40mm ein, ich bringe aktuell aber auch rund 15% mehr auf die Waage als du. TBO irgendwie. :twisted:

Das Einzige was ich mir zugetraut habe, war die Grundeinstellung der Dämpfung auf Rennstreckennutzung laut Handbuch.
Ob das jetzt weiter zu optimieren ist weiß ich nicht. Ich war danach einen Tag auf dem Sachsenring unterwegs, und hatte nicht das Gefühl dass ich unbedingt etwas ändern sollte.
Ich bin aber zumindest auf 2 Räder eher ein Rookie auf dem Rundkurs. :wink:

Spaß hat's dennoch gemacht und es schreit nach Wiederholung.

_________________
Bild


Sonntag 22. Juni 2014, 19:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 3. November 2012, 14:30
Beiträge: 104
Wohnort: Nidderau
MV-Modell: 1078 RR, Multistrada 1200, Panigale 1199
Beitrag Re: "Erfahrene" Einstellung Fahrwerk 1090RR
Guuude Jochen !

Wichtig is ja vor allem erstmal, dass dein Schätzchen vorne wie hinten gleichmäßig ein- und wieder ausfedert, die Balance also stimmt.
Dazu stellst du dich neben sie und drückst oben aufm Tankdeckel die Fuhre nach unten. Hilfreich ist dabei ein 2. Mann, der das in paar Metern Entfernung checkt.

Wo liegt jetzt genau dein Problem ? Hängt sie dir hinten mim Arsch zu weit unten oder is se dir zu weich oder fängt se an zu pumpen :?:

Gruß Chris

_________________
bis einer heult...!


Sonntag 22. Juni 2014, 20:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. Juni 2012, 21:55
Beiträge: 793
Wohnort: WW
MV-Modell: RSV4, Ex 13er Brutie RR gold / weiss
Beitrag Re: "Erfahrene" Einstellung Fahrwerk 1090RR
Nun,

dass da was nicht stimmt, sagte mir ja schon der Franzen. Der hat mir ja auch empfohlen hinten was vorzuspannen.

Mit den zwei Umdrehungen mehr Vorspannung war ich ja auch ganz zufrieden, aber nachdem mein Mopped schon ab Werk total verstellt zu mir kam was die Dämpfung angeht, habe ich halt die Federvorpannung erhöht und mal ein bischen hin und her gemessen.

Und die ist halt immer noch weit weg von dem, was man so als Literatur zu dem Thema findet......

Mir war die hinten einfach zu weich und es fehlte feedback (für mich). Mit der Gabel habe ich garkeine Probleme - die ist nach Handbuch eingestellt richtig gut. Habe nur etwas mehr Druckstufe gegeben.

_________________
I motori sono come le donne, bisogna saperli toccare nelle parti piu' sensibili.......


Sonntag 22. Juni 2014, 21:06
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 3. November 2012, 14:30
Beiträge: 104
Wohnort: Nidderau
MV-Modell: 1078 RR, Multistrada 1200, Panigale 1199
Beitrag Re: "Erfahrene" Einstellung Fahrwerk 1090RR
Im Endeffekt solltest DU dein Fahrwerk so einstellen, dass DU damit glücklich bist und nicht, wie es írgendein Fahrwerksguru empfiehlt.
Der Eine mag ein komfortableres Fahrwerk, der Andere mags lieber sportlich straff.
Aber eins is klar: bis man die richtige Fahrwerkseinstellung gefunden hat, kann es mitunter etwas dauern: am Schräubchen drehen, draufsetzen, fahren. Noch nicht glücklich: also wieder am Schräubchen drehen, draufsetzen und fahren usw. 8)

Ich hab bei meiner 1078 das Federbein auch erstmal mehr vorgespannt und auch das Heck angehoben.
Insgesamt hab ich sie recht straff abgestimmt. Mags halt gern bissi härter... :wink:

Du kannst aber auch mal nen Kabelbinder um die Kolbenstange vom Federbein machen. Dann siehste schön, wie weit se eintaucht.
Vorne natürlich genauso.

_________________
bis einer heult...!


Sonntag 22. Juni 2014, 21:22
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 18. Juni 2012, 21:55
Beiträge: 793
Wohnort: WW
MV-Modell: RSV4, Ex 13er Brutie RR gold / weiss
Beitrag Re: "Erfahrene" Einstellung Fahrwerk 1090RR
Die PS hatte letztes Jahr mal ne 13er RR zum testen. Da war auch deren Fahrwersleinstellung drin.

PS Werte vorne, die vom Handbuch in Klammern.

Gabel:
Druck: voll auf!!! (12)
Zug: 4 (14)
Vorspannung lt. PS: 37 mm, ich habe Serie gemessen 34 mm.

Federbein:
Low Speed Druck: 15 (12)
Zug: 1 (14)
Vorspannung: bin auch bei 20 mm gelandet wie die PS.....

Merkwürdig, dass die PS vorne wie hinten wesentlich weniger Druckstufe, dafür aber viel mehr Zugstufe fährt.
Aufgrund des "tollen" Wetters konnte ich das noch nicht ausprobieren......

_________________
I motori sono come le donne, bisogna saperli toccare nelle parti piu' sensibili.......


Sonntag 29. Juni 2014, 19:00
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 13. September 2015, 21:22
Beiträge: 37
Wohnort: Unna
MV-Modell: Brutale 1090RR / SuperDuke 990
Beitrag Re: "Erfahrene" Einstellung Fahrwerk 1090RR
Hallo,

ich hole den Fred mal wieder hoch.

Sorry,
wir müssen aber mal ganz von vorne anfangen :D

Nachdem ich das Handbuch gelesen habe,
möchte ich mich nur noch vergewissern,
weil ich das so nicht kenne.

Wenn man auf dem Motorrad sitzt:
nur am linken Gabelholm wird die Zugstufe eingestellt?
nur am rechten Gabelholm wird die Druckstufe eingestellt?

Danke für die Info

Gruß Ralf

_________________
Mir gehen die sonntäglichen Kolonnen von Bikern mit ihren Tinky-Winky-Attacken auf den Zeiger


Sonntag 20. September 2015, 18:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. August 2015, 03:22
Beiträge: 108
Wohnort: 67
MV-Modell: Brutale 1090 rr Hypermotard 1100Evo Husaberg FS 650
Beitrag Re: "Erfahrene" Einstellung Fahrwerk 1090RR
Ja, so ist das, bei 50mm Holmdurchmesser kann man das wohl so machen weil die Gabel steif genug ist

Gruß Roland


Dienstag 22. September 2015, 20:31
Profil

Registriert: Sonntag 8. Mai 2011, 20:40
Beiträge: 191
Wohnort: Raum Bonn
MV-Modell: Brutale 1090 RR
Beitrag Re: "Erfahrene" Einstellung Fahrwerk 1090RR
Hey da ich gerade in Urlaub bin u zufällig die neue PS gesehen habe und den Bericht von Ring gelesen habe wollte ich mal hören ob der ein oder andere mal das Set up von denen für die 1090 rr übernommen hat u kann evt schon mal was dazu sagen!! Würde mich mal interessieren !!


Montag 5. Oktober 2015, 16:37
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 9 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
Impressum : Datenschutz
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de