Aktuelle Zeit: Freitag 19. Januar 2018, 23:27



Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 ^Rückholfeder gebrochen 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. Oktober 2005, 19:35
Beiträge: 2062
Wohnort: 76870 Kandel
Modell: Brutale 910 in memory of, Brutale 1078 RR
Beitrag Re: ^Rückholfeder gebrochen
Mailo2014 hat geschrieben:
hast noch mal Glück gehabt, dass das abgebrochne Federteil nicht in die Ölwanne geandert ist, den Fall hatte ich schon, könnte das Federteil aber mit hilfe eines FLexmagneten rausangeln über die Ölablasschraube :daumen:


Noch schlimmer, der Vorbesitzer hat das obere Gewinde 5mm abgerissen :evil: :evil: :evil: , kann nur sagen ein Hohler Doffer Hondafahrer :daumen: :daumen:

Gruß Volker

_________________
vergib deinen Feinden, aber vergess niemals ihre Namen


Samstag 6. Januar 2018, 21:19
Profil

Registriert: Montag 27. Februar 2017, 11:29
Beiträge: 82
Wohnort: ganz weit im Westen der Republik
Modell: Brutale dragster RR
Beitrag Re: ^Rückholfeder gebrochen
MV Volker hat geschrieben:
Mailo2014 hat geschrieben:
hast noch mal Glück gehabt, dass das abgebrochne Federteil nicht in die Ölwanne geandert ist, den Fall hatte ich schon, könnte das Federteil aber mit hilfe eines FLexmagneten rausangeln über die Ölablasschraube :daumen:


Noch schlimmer, der Vorbesitzer hat das obere Gewinde 5mm abgerissen :evil: :evil: :evil: , kann nur sagen ein Hohler Doffer Hondafahrer :daumen: :daumen:

Gruß Volker



Morjen...allerseits..

tja, - mal eine kleine Nachfrage meinerseits: von "was" oder welchem Bauteil, wurde das "obere Gewinde 5mm abgerissen" ?
Etwa von dem "ÖLWANNENABLASSGEWINDE" ?

Wenn ja, dann könnte dies Malheur JEDEM, welcher in Eile ist - keine Praxiskenntnisse betreffend GEWINDE-FLANKENTIEFE etc. besitzt, unterlaufen; denn: es werden von Tante Louise ÖLABLASSSCHRAUBEN mit 'nem schönen MAGNETPIN, passend für fast alle Motorradfabrikate/Typen..oder nach GEWINDEMASS verhökert, welche -was auf einen schnellen Blick nicht sogleich auffällt - einen technischen FABRIKATIONSFEHLER aufweisen.

Diese formidablen Ölablassschrauben besitzen einen sog. FREISTICH = oberhalb des GEWINDES - im Übergang zu dem KRAGEN an welchem der kupferne DICHTRING anliegt.

Dieser FREISTICH ist a) UNNÖTIG und b) viel zu BREIT nimmt somit dem SCHRAUBENGEWINDE viel zu viel an LÄNGE weg.
Auch mit einem sog. DREHMOMENTSCHLÜSSEL angezogen, werden somit die verbliebenen ca. 5 GEWINDEFLANKEN welche zum EINGRIFF kommen, aus dem rel. weichen ALUMINIUM der ÖLWANNE HERRAUSGERISSEN.

TYPISCH die oberen 5mm fehlenden ÖLWANNENGEWINDEFLANKEN.

Also: AUGEN AUF ! Beim ÖLABLASSSCHRAUBENKAUF... :!: :idea:

Gruß C. ein u.a. HONDAFAHRER seit 51 Jahren, dem genau dies Malheur einmal an seiner CB 1 NC 27 unterlief.Trotzdem fühle ich mich n i c h t unter die ZITAT: "hohlen - doofen etc. etc." subsummiert. :|

P.S.: daher kommen auch die Kenntnisse über die Stahlbus-Ölablass-Ventile. Damals habe ich mir allerdings - schnell und fachmännisch selbst geholfen, indem ich, passend zu den vorrätigen Ölablassschrauben, ein FEINGEWINDE an einer geeigneten (Wandstärke und tiefe Lage) anderen Stelle anbrachte und bis zum späteren Einsatz des Stahlbussets, zur Abdichtung der Ölwanne, einen Gewindestopfen in das defekte Ölablassgewinde e i n k l e b t e.


Sonntag 7. Januar 2018, 12:12
Profil

Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 17:09
Beiträge: 73
Modell: MV Agusta F4
Beitrag Re: ^Rückholfeder gebrochen
5mm Schraube , stehe ich momentan auch aufn Schlauch wo die sein sollte, die Ölwanne hat durchweg 6mm Ablassschrauben ist damit total schonmal raus, aber der Seitendeckel hat auch nur M6 bzw. M8

_________________
MV Agusta F4 oder was
Bild


Sonntag 7. Januar 2018, 21:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. Oktober 2005, 19:35
Beiträge: 2062
Wohnort: 76870 Kandel
Modell: Brutale 910 in memory of, Brutale 1078 RR
Beitrag Re: ^Rückholfeder gebrochen
das M6 Gewinde mit Passstift vom Deckel ( 3 Stück Flachsenkkopfschrauben mit Inbus M6x20 10.9) wo die Schaltfeder darunter ist :daumen: :daumen:

_________________
vergib deinen Feinden, aber vergess niemals ihre Namen


Sonntag 7. Januar 2018, 22:47
Profil

Registriert: Montag 27. Februar 2017, 11:29
Beiträge: 82
Wohnort: ganz weit im Westen der Republik
Modell: Brutale dragster RR
Beitrag Re: ^Rückholfeder gebrochen
MV Volker hat geschrieben:
das M6 Gewinde mit Passstift vom Deckel ( 3 Stück ) wo die Schaltfeder darunter ist :daumen: :daumen:


Oooo-HAaa...

DIESE:" Flachsenkkopfschrauben mit Inbus M6x20 10.9.." sind mir die "LIEBSTEN"..

DA schraub ich ausschließlich mit 'nem SCHLAGSCHRAUBER dran herum.D I E sitzen zumeist irre fest; bedingt durch die Kegelform der Köpfe haben diese Schraubenbauart(en)= Senkkopf oder/ebenfalls Linsensenkkopfschrauben, nach DIN-Norm klassifiziert, ein enorm hohes "Losbrechmoment" - öfters werden beim Lösen mit Schlitzschraubenzieher oder auch mit dem Sechskant-Stiftschlüssel, mittels "Verlängerung"... die Schlitze oder Sechskante "vermurkst".. und d a n n wird's richtig "hübsch-hässlich" an der Schrauberfront.

Meist wird dann ein "Körner" oder ein zurechtgeschliffener kleiner Stahlmeissel am Schraubenkopf angesetzt, "s c h w u p p s " ist der Schraubenkopf AB.

Danach muss der Schraubenschaft "ausgebohrt" werden.Eine Reparaturarbeit für "GEÜBTE"...

na, ja...zumindest kann ich deine Verärgerung v o l l verstehen. :cry:

Hoffe, Du hast die "Restschraube" fachgerecht entfernen können, ohne ein größeres Gewinde oder eine Gewindehülse z.B. HELICOIL einschrauben zu müssen.

Gruß von einem "welcher DAS kennengelernt hat" C. :mrgreen:

P.S.: mit HELICOIL habe ich allerdings "gemischte Erfahrungen"= 'mal hielt es ... 'mal nicht...


Montag 8. Januar 2018, 10:42
Profil

Registriert: Montag 19. März 2007, 18:48
Beiträge: 2544
Wohnort: 21391 Reppenstedt
Modell: Brutale 910R - F4 1078RR - Tuono RP
Beitrag Re: ^Rückholfeder gebrochen
Ich nehme statt Helicoil gerne Ensat-Buchsen, wenn möglich.

_________________
Lieber Brutale, als gar keinen Spaß


Montag 8. Januar 2018, 18:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 17. Oktober 2005, 19:35
Beiträge: 2062
Wohnort: 76870 Kandel
Modell: Brutale 910 in memory of, Brutale 1078 RR
Beitrag Re: ^Rückholfeder gebrochen
Schrauben mit Torxeinsatz raus bekommen, die Schrauben sind normal M6x20, das vermurkste Gewinde nachgeschnitten und einfach M6x25 verwendet mit besserem Kopf

Gruß Volker

_________________
vergib deinen Feinden, aber vergess niemals ihre Namen


Dienstag 9. Januar 2018, 11:02
Profil

Registriert: Montag 19. März 2007, 18:48
Beiträge: 2544
Wohnort: 21391 Reppenstedt
Modell: Brutale 910R - F4 1078RR - Tuono RP
Beitrag Re: ^Rückholfeder gebrochen
:daumen:

_________________
Lieber Brutale, als gar keinen Spaß


Dienstag 9. Januar 2018, 17:39
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Impressum : Datenschutz
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de