Aktuelle Zeit: Freitag 20. April 2018, 01:11



Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
 vom Pech verfolgt... Kupplung / Getriebe defekt 
Autor Nachricht

Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 14:22
Beiträge: 35
Wohnort: Iserlohn
MV-Modell: Brutale 990S
Beitrag Re: vom Pech verfolgt... Kupplung / Getriebe defekt
Frage die Silberne Distansscheibe weck lassen oder kommt die wieder mir rein?


Dienstag 24. Juni 2014, 00:10
Profil YIM Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. Februar 2012, 22:44
Beiträge: 660
Wohnort: Bremen
MV-Modell: Brutale 1090 RR
Beitrag Re: vom Pech verfolgt... Kupplung / Getriebe defekt
Jörg Brutale hat geschrieben:
Frage die Silberne Distansscheibe weck lassen oder kommt die wieder mir rein?

Muss wieder mit rein... :wink:

_________________
es gibt nix schöneres als "naked" zu fahren...


Dienstag 24. Juni 2014, 08:45
Profil

Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 14:22
Beiträge: 35
Wohnort: Iserlohn
MV-Modell: Brutale 990S
Beitrag Re: vom Pech verfolgt... Kupplung / Getriebe defekt
Danke dir für die schnelle Antwort und dann habe ich es ja Richtig gemacht ;) Danke noch mal ;)


Dienstag 24. Juni 2014, 13:35
Profil YIM Website besuchen

Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 14:22
Beiträge: 35
Wohnort: Iserlohn
MV-Modell: Brutale 990S
Beitrag Re: vom Pech verfolgt... Kupplung / Getriebe defekt
So kann nur sagen ob woll die feder nicht Gebrochen war und ich die Verbesserte ein gebaut habe ist das Problem beim Schalten weck.Und jetzt werde ich noch auf 10W60 motoröl Umsteigen und das Themer ist durch ;) Viele haben auch geschrieben das es nicht an der feder liegen kann aber wie man sieht woll doch ;) PS und noch ein Tip die kühlerschläuche kann mann auch an der Punpe Drann lassen denn es geht auch so nur zu Seite ziehen und das war es ;)


Samstag 5. Juli 2014, 14:26
Profil YIM Website besuchen

Registriert: Sonntag 1. Juni 2014, 12:24
Beiträge: 4
MV-Modell: Brutale 990R
Beitrag Re: vom Pech verfolgt... Kupplung / Getriebe defekt
Superhorn hat geschrieben:
Hallo Markus,

Danke für deine Informationen und den Hintergrund. Du, hast Recht, es ist eventuell zuviel, wenn man bis in Detail Alles darstellt und erklärt. :mrgreen:

Ich habe mich jetzt entschieden die Feder nicht selber zu ersetzen. WHB habe ich inzwischen eingesehen. Mir fehlt der Kleine Drehmomentschlüssel <6NM> und ich hab auch keine Bühne. Das ist Alles doch ziemlich in Bodennähe.

In der Summe: Fehlende Werkzeuge, Unsicherheit bei Kühlkreislauf Entlüftung etc. Eben die Entscheidung es nicht selbst zu machen. Insofern hat das Forum hier voll gewirkt. Ich kann den Aufwand abschätzen und abwägen. Zudem bin ich froh, dass nicht das Getriebe oder derart Großes kaputt ist.

Vielen Dank für die Hilfe und das Interesse :daumen:

Bis bald

Peter



Hier das aktuelle Update zum Stand der Dinge (7.07.2014):

Ich war letzte Woche bei meinem MV Händler. Ich hatte einen Rep.-Termin mit 3 Wochen Wartezeit (hab zum Glück noch meine Cagiva Gran Canyon). Es war, wie vermutet und dank des Forum bereits eingegrenzt, tatsächlich die Feder. War gebrochen und wude ersetzt. Händler hatte alle Ersatzteile bereits bei Terminvereinbarung bestellt. Einbau dauert ca. 2 Stunden (Gesamt: da ich hingefahren bin 40 km mußte der Motor erst abkühlen). Nun funktioniert wieder alles wie es soll. Ich hatte bei den ersten km den Eindruck, das die Feder härter/strammer ist als das Original. Hat sich jetzt gegeben oder ich hab mich daran gewöhnt. Den abgebrochenen Federrest hatte der Schrauber nicht gefunden. Er hat Öl abgelassen, aber kein Federrest am Magnet. Komplett Ausbau der Ölwanne und dadurch nötige Abbau der Auspuffanlage hab ich erst mal nicht machen lassen. Es sollte kein "wandern" des Federrestes geben, so der Schrauber. Das Ganze hat insgesamt 106 Euronen gekostet.

Der Hinweis, dass die Wasserpumpe nschläuche nicht abgenommen werden müssen find ich wichtig. Hätte das eventuell dann auch selbst gemacht. Mein Schrauber meinte, dass der Kühlkreislauf nicht manuell entlüftet werden muß, das würde automatisch gehen (Im Gegensatz zu meiner Moto Morini die ich vorher hatte, da mußte man extra entlüften). Somit scheint der Kühlkreislauf der MV hier einfacher zu sein. Flüssigkeit raus und wieder auffüllen, das wars.

Übrigens: Wie hier beschrieben konnte ich auch mit der gebrochenen Feder schalten. Man mußte den Schalthebel nur wieder in die Ausgangsposition (leicht) zurückdrücken, dann ging es. So konnte ich aus eigener Kraft und mit allen Gängen zum Händler fahren.

Viele Grüße und noch einen schönen Restsommer

Peter


Montag 7. Juli 2014, 19:27
Profil

Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 14:22
Beiträge: 35
Wohnort: Iserlohn
MV-Modell: Brutale 990S
Beitrag Re: vom Pech verfolgt... Kupplung / Getriebe defekt
Super Peter ich bin der selben meinung seit die feder neu ist ist die Rückmeldung von der Schaltung auch besser und besser Schalten läßt sie sich auch;)


Montag 7. Juli 2014, 23:24
Profil YIM Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. Februar 2012, 22:44
Beiträge: 660
Wohnort: Bremen
MV-Modell: Brutale 1090 RR
Beitrag Re: vom Pech verfolgt... Kupplung / Getriebe defekt
Superhorn hat geschrieben:
Der Hinweis, dass die Wasserpumpe nschläuche nicht abgenommen werden müssen find ich wichtig. Hätte das eventuell dann auch selbst gemacht.
Vielleicht sollte man hier doch zwischen den Modellen unterscheiden :idea: bei meiner kommste ohne Abnahme des vorderen Schlauches definitiv nicht an die dahinter liegende Schraube...

Gruß Markus

_________________
es gibt nix schöneres als "naked" zu fahren...


Dienstag 8. Juli 2014, 07:29
Profil

Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 14:22
Beiträge: 35
Wohnort: Iserlohn
MV-Modell: Brutale 990S
Beitrag Re: vom Pech verfolgt... Kupplung / Getriebe defekt
Ich Fahre die Brutale 990R und da geht es ohne abnahme der Kühlerschleuch. habe ich ja so gemacht und geht mit Ratsche.


Dienstag 8. Juli 2014, 12:45
Profil YIM Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 8. Juli 2011, 22:01
Beiträge: 15
Wohnort: Stelle/Ashausen
MV-Modell: Brutale 1090 RR
Beitrag Re: vom Pech verfolgt... Kupplung / Getriebe defekt
Moin Moin,

Ich wollte nur kurz berichten dass meine Diva letzte Woche mit dem gleichen Defekt liegen geblieben ist. Ich war ca. 80km von zu Hause entfernt (Ratzeburger See) als ich auf einmal nicht mehr schalten konnte. Zunächst ging nur der zweite Gang. Im zweiten Gang auf der Landstraße fahren in der Gruppe macht dann nicht wirklich Spaß. :evil:

Irgendwie bekam ich dann später noch den dritten Gang zu fassen, und dann auch noch den vierten. Allerdings konnte ich dann nur noch zwischen dritten und vierten Gang wechseln, ich musste also immer im dritten anfahren...
Meine ist Bj. 2010 und hat nun ca. 21000km gelaufen. Dank der super Anleitung hier, :daumen: :daumen: :daumen: (WHB vorhanden) habe ich mich bereits ans Werk gemacht, und siehe da die Bilder hätten auch exakt von mir sein können. Genau die gleiche Bruchstelle der Feder. Es war noch die mit dem runden Profil verbaut.

Das Bruchstück hing am Magnet der Ablaßschraube. Feder und Dichtungen sind bestellt. Also super Sache hier mit der detaillierten Beschreibung, vielen Dank ans Forum und natürlich an Markus. :daumen:

By the way, den Wasserschlauch muss man bei der 1090RR definitiv nicht abmontieren, man kann die Wasserpumpe teilen und in zwei Stufen abbauen.... :idea:

_________________
Bild
CU Cashman

Brutale 1090 RR


Dienstag 17. Mai 2016, 05:09
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Impressum : Datenschutz
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de