Aktuelle Zeit: Donnerstag 26. April 2018, 15:32

Forumsregeln


Bitte bemüht euch um Objektivität.



Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
 Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nun? 
Autor Nachricht

Registriert: Montag 16. Februar 2009, 20:00
Beiträge: 124
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
ZAPHOD hat geschrieben:

Aber so sind se, typische Handwerkerarroganz.

Das ist keine Ausnahme. Hab die Woche mit dem Bodenleger hier ne ähnliche Diskussion gehabt.

Dann wundern sich die Handwerker, wenn se von nem gebildeten Menschen nicht für voll genommen werden.


moin zaphod

ich hoffe das es sich für dich alles zum besten wendet .....

aber wenn ich als handwerksmeister solche schreibereien lese werde ich wirklich empfindlich !

ich weiß das die meisten handwerker gebildet sind .....und das man ihnen mit respekt gegenübertreten sollte ....

sie machen die arbeit für die leute die 2 linke hände haben ....und das sind die leute die auch wissen was ein werkvertrag ist ......


also nichts für ungut ... du bist an die geraten die nichts können (kerbe an der hinterradmutter = linksgewinde) .... aber das ist in jedem berufszweig so .....mit sicherheit auch in deinem beruf ....

schere nicht das handwerk nicht über einen kamm ..... denn das sind die menschen ......die dir das haus bauen ..... das motorrad instandsetzen ..... oder dir die reifen wechseln !

trotz allem ist das was die oder der reifenhändler da abgezogen hat eine 6- mit * ....und keiner will mit 100 oder 6000 euro nach einem reifenwechsel da stehen .... also drücke ich dir alle daumen das du den schaden voll ersetzt bekommst auch wenn es lange dauern wird

LG Frank


LG Frank


Mittwoch 29. März 2017, 19:10
Profil

Registriert: Sonntag 4. September 2016, 20:49
Beiträge: 9
MV-Modell: Brutale Dragster
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Hallo zusammen,

ich habe da auch schon meine Erfahrungen gemacht, aber deshalb darf man nicht gleich einen ganzen Berufszweig für unfähig erklären, denn das ist einfach nur unprofessionell.
Ich hatte gestern einen Reifenwechsel und alles war bestens. Hab denen aber vorher noch einmal gesagt, das ich schon schlechte Erfahrungen mit zerkratzten Felgen habe und ich wurde dann gefragt ob das in dieser Werkstatt war. Ich wurde dann darauf hingewiesen mir keine Sorgen zu machen und wenn was sein sollte man sich darum kümmert.

Das ist ziemlich ärgerlich wenn man seine Maschine pflegt und in fremde Hände gibt und darauf nicht aufgepasst wird. Ich meine klar bekommt man auch mal ne Macke durch Steinschlag in die Felge aber das ist halt so wenn man das Motorrad bewegt.


Freitag 31. März 2017, 11:18
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 17:07
Beiträge: 154
Wohnort: Mitte Schleswig Holstein
MV-Modell: Brutale 989R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Hier noch ein Zwischenbescheid.

Unsere Sache mit den beiden MV´s liegt nun beim Landgericht.
Es gab schon viele häßliche Schreiben hin und her. Vorallem hat sich auch der Ton geändert.
Vom flachen Rumpöbeln der Werkstatt gegenüber meinem Anwalt , bis zum Androhen einer Klage auf Rufmord und Geschäftsschädigung ist alles dabeigewesen.
Das wird auch bei Gericht nicht unbeachtet bleiben, hoffe ich.

Jetzt kommt bald ein Gutachter vom Gericht beauftragt und dann wird es endlich eindeutig.
Aber auch die Kosten. Meine schöne F4 muss also noch weiter warten.

Meine beiden 989 waren pünktlich zum Urlaub im August 2016 fertig und ordentlich instandgesetzt.
Es gibt sie also noch, die Werkstätten, die Mopeten ordentlich und sorgfältig mit Hirn und Verstand reparieren!!!

Interessant vielleicht noch, als der Werkstattmeister nach dem Reifenwechsel meine Radmutter lösen wollte, fiel sie ihm nach dem Lösen der Sicherung schon entgegen.
Also auf kurz oder lang hätte ich mit der Mopete hingepackt.

Ich werde die Sache nicht ruhen lassen, bis hier Recht gesprochen wird. Und zu dieser Verhandlung werde ich alle meine Kumpels aus dem Italo-Club und paar Reporter einladen.
Das wird bestimmt noch spannend!

Ich wünsche Euch Brutalisten einen guten Saisonstart 2017.
Gruß vom Oldbuttlerman

_________________
Der der sagt: „das geht nicht" soll den der sagt: „das geht“ - nicht davon abhalten!


Sonntag 2. April 2017, 22:01
Profil

Registriert: Montag 19. März 2007, 18:48
Beiträge: 2556
Wohnort: 21391 Reppenstedt
MV-Modell: Brutale 910R - F4 1078RR - Tuono RP
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Da bin ich ja mal gespannt, wie das ausgeht?!

_________________
Lieber Brutale, als gar keinen Spaß


Montag 3. April 2017, 11:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 17:07
Beiträge: 154
Wohnort: Mitte Schleswig Holstein
MV-Modell: Brutale 989R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Göttlich! :lol:
Die "Pfuscherrbude" hat als GmbH noch schnell den Geschäftsführer entlassen und in eine GbR umfirmiert.
Leider besteht mein geltend gemachter Anspruch bereits gerichtlich.
Einer Firmierung in eine GbR seitens der Ämter wird aber erst offiziell stattgegeben, wenn die GmbH in alle Richtiungen seinen Verpflichtungen nachgekommen ist.

Dummes Ding und lästig dazu. Zeigen das jetzt erst mal bei der Handwerksinnung und beim LG an.

Alle Schuld liegt natürlich auf unserer Seite und die Bikes hätten einen so erbährlichen Zustand gehabt. :mrgreen: :roll:
Na das lassen wir mal lieber den Gerichtsgutachter und den Richter entscheiden.

Gruß vom Oldbuttlerman

_________________
Der der sagt: „das geht nicht" soll den der sagt: „das geht“ - nicht davon abhalten!


Dienstag 4. April 2017, 09:30
Profil

Registriert: Montag 16. Februar 2009, 20:00
Beiträge: 124
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Neue Firma neues Glück ..... wenn die GmbH abgewickelt wird .... stehst du mit sicherheit an letzter stele ....


Dienstag 4. April 2017, 21:10
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 17:07
Beiträge: 154
Wohnort: Mitte Schleswig Holstein
MV-Modell: Brutale 989R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Frank, das stimmt genau!
Aber wo steht geschrieben, das man als Hobbywebmaster im Internet nicht seinen Forderungen Nachdruck verleihen darf :mrgreen:
An der richtigen Stelle platziert, kann es doch wenigsten noch ekelhaft Nachfragen geben. :daumen:
Das Internet vergißt nichts!

Gruß v. Oldbuttlerman

_________________
Der der sagt: „das geht nicht" soll den der sagt: „das geht“ - nicht davon abhalten!


Mittwoch 5. April 2017, 10:12
Profil

Registriert: Montag 27. Februar 2017, 11:29
Beiträge: 97
Wohnort: ganz weit im Westen der Republik
MV-Modell: Brutale dragster RR
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Hallo ihr Werksvertrag-Geschädigten,
im Prinzip ist bereits alles durchgekaut worden; als "do-it-yourself-man" konnte ich mich meistens vor "so'n Pfusch" schützen..allerdings ist man in der Garantiezeit auf den "good-will" und das "know-how" der "Werkstattknechte" - heutzutage sind's zunehmend auch "Damen" in der AZUBI befindlich, angewiesen bzw. denen im ungünstigeren Fall, ausgeliefert.

Selber 4 Beruf(ungen), davon 1x im Metallhandwerk mit Meisterbrief und 1x im Lichtbildnerberuf mit der Lehrlingsausbildung befasst (gewesen), fängt dort bereits die Misere an.Viele haben unklare Vorstellungen vom zukünftigen Beruf, nennt sich neudeutsch: "job", sind dann blitzesschnell im 3. AZUBI-Jahr und gehen nur noch mit Unlustgefühlen "jobben".Andere sind motiviert durch Vater/Mutter/Onkel etc. aber ziemlich "unbefähigt" vorsichtigst beurteilt.In beiden Fällen gibt's - solang den Leutchen nicht vom Meister (DER ist für ALLES verantwortlich was da so vorkommt in seinem Betrieb..) wortwörtlich "auf die Finger geschaut wird", u.ungünstigen Umständen: MURKS und zumeist "teuren Sach-"Reparatur"schaden.

Gleichgültigkeit gegenüber dem Besitz - der manchmal noch geneidet wird (!) - des Kunden (Kunde König ? eher eine Fabel aus der Zeit, wo der Landgraf dem Hufschmied noch ein's mit der Peitsche überzog wenn das edle Ross nach dem Beschlagen lahmte..) kommt hinzu. Jetzt aber ernsthaft, als Gymn.Lehrer mit dem Fach Wirtschaft habe ich mit den Schülern ähnliche Fälle häufig durch-dekliniert und musste die überzogenen Erwartungen an "Recht und Gerichtlichen Ausgleich zwischen Beklagtem und Kläger" dämpfen.
Da der beklagte Betrieb bereits in Umwandlung der Betriebsform begriffen ist und scheinbar den Schadenbetrag nicht erwirtschaften kann, wird vermutlich bis zu einem sog. "Schadensausgleich" prozessiert.Leider ist der Geschädigte am Ende zumeist der "Gekniffene". Schon aus alter Berufsgewohnheit dokumentiere ich daher bei Luxusgerätschaften den Ist-Zustand per Foto - was ja heutzutage ratz-fatz mit so einer Digi-Kamera abzuspeichern ist - wohlgemerkt: VOR dem Werkstattaufenthalt.Was sehr hilfreich sein kann vor Gericht.

Letztendlich entscheidet über die Höhe des zu zahlenden Schaden a) das Gutachten b) die Fachkenntnis des Rechtsbeistandes (Fachanwalt) und die der gegnerischen Anwaltkanzlei u n d die faktisch vorhandene Liquididät des "Verknackten".
Je länger sich solche Streitigkeiten hinziehen - desto karger ist die am Ende gezahlte Schadenssumme."Wo du nicht bist ...Herr Jesu Christ...da hat auch der Kaiser sein Recht verloren".Die Bude macht zu - und unter anderem Namen und Geschäftsführer wieder neu auf.
Sehr deprimierend und trotzdem wünsche ich Dir "Viel Erfolg"

Gruß C. :daumen:
P.S.: Die Diskussion hier im forum war mir auch eine Entscheidungshilfe: werde den Reifenwechsel beim Vertragshändler, bei dem, der mir die MV Agusta verkauft hat, machen lassen.Der gewisse Aufpreis +Fahrkosten sollen mich nicht hindern...Der macht einen soliden Eindruck - na,ja, gab bisher auch noch keine "Reklamationen" teu-teu-teu an's Garagentor geklopft...


Mittwoch 5. April 2017, 16:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 17:07
Beiträge: 154
Wohnort: Mitte Schleswig Holstein
MV-Modell: Brutale 989R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Danke für die Wünsche, Joybiker. :daumen:
Biin ein Typ mit Gerechtigkeitsmacke.
Recht und Recht bekommen sind aber immer Zweierlei.
Aber hinnehmen muss man das nicht.

Wie schon geschrieben, kann man der Sache auch danach noch nachhaltiger Gewissheit verschaffen. Das Internet vergißt nix.
Wir werden sehen, wie letztlich die Sache ausgeht.
Werds Euch schreiben. :mrgreen:

Doch nun viel Spaß Euch Brutalisten
Gruß v.
Oldbuttlerman

_________________
Der der sagt: „das geht nicht" soll den der sagt: „das geht“ - nicht davon abhalten!


Montag 10. April 2017, 11:48
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
Impressum : Datenschutz
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de