Aktuelle Zeit: Donnerstag 18. Januar 2018, 21:29

Forumsregeln


Bitte bemüht euch um Objektivität.



Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
 Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nun? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 17:07
Beiträge: 154
Wohnort: Mitte Schleswig Holstein
Modell: Brutale 989R
Beitrag Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nun?
Hallo Ihr Brutalen,

haben für unsere 2 Bikes (989R) gerade je einen Satz neue Reifen aufziehen lassen.
Hab das ganze natürlich in einer Werkstatt machen lassen.

Ich bin stinke sauer, weil alle vier Felgen frische Kratzer und Drückspuren vom Reifen an den Flanken haben. Wegpolieren reicht bestimmt nicht oder gar unmöglich.
Bei manchen Kratzern ist der Lack bis aufs Metall runter. Und die Mutter die ohnehin ein Schweinegeld kosten sehen aus, kann ich Euch sagen.
Meine Vorderradachse musste sich anscheinend einer Traktur mit einem Hammer unterziehen.
Und ist es normal, dass die Hinterradmutter mit Fett angezogen wird?

Der Werkstattmeister hat ein Lehrlingsmädchen rangelassen und 65,- Mücken für eine Stunde berechnet. Ist glaube ich auch nicht ok so, oder.

Und jetzt werdet Ihrs nicht glauben.
Ich war von Morgens 09:30 bis 16:30 Uhr (Mittags haben sie zu gemacht, man muss ja auch mal was essen!!!) in der Werkstatt. Die Hasskappe ist mir mit dem Draht aus dem Hut geflogen.

Erst haben diese Blödis rechts herum die Radmuttern lösen wollen und kommen in den Laden zurück und sagen sie bekommen die Muttern nicht einmal mit 500Nm los. Man bemerke dass an jedem Hinterrad das Linksgewinde dransteht. Die Fettfinger an den Felgen abs gratis dazu. Reifenentsorgung nach Russland (vor meinen Augen abgeholt) kostete nur 3,- pro Reifen (hat noch ein Nachspiel!).

Was würdet Ihr jetzt an meine Stelle tun?
Gutachter + Rechtsanwalt?
Und muss man sowas auch noch nachbessern lassen müssen?

So ne Schei..., wir haben selbst keine Kratzer am Bike und seit 8 Jahren ging alles spurlos ab und jetzt das.
Bitte schreibt mal, wenn Ihr Erfahrungen damit habt und wie es ausgegangen war. Danke!

Gruß vom stinksauren
Oldbuttlerman

_________________
Der der sagt: „das geht nicht" soll den der sagt: „das geht“ - nicht davon abhalten!


Samstag 19. März 2016, 01:02
Profil

Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 23:39
Beiträge: 179
Wohnort: 74889 Sinsheim
Modell: Brutale Gladio 1078RR, F4 750
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Hast du die Reifen angeliefert oder bei denen gekauft ? Sollte zwar keine Rolle spielen, macht aber doch Unterschiede. :idea:


Samstag 19. März 2016, 08:08
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 17:07
Beiträge: 154
Wohnort: Mitte Schleswig Holstein
Modell: Brutale 989R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Danke für die schnelle Antwort.
Hab ich angeliefert!
war anfangs günstiger, dann haben die aber pro Reifen noch mal € 25,- aufgeschlagen

_________________
Der der sagt: „das geht nicht" soll den der sagt: „das geht“ - nicht davon abhalten!


Samstag 19. März 2016, 08:12
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 19:24
Beiträge: 6631
Wohnort: Ulm Ost
Modell: 750S, 910R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Ich habe da einen Typen mit ner speziellen Motorradreifen Montiermaschine.
Da sind die Haken viel besser geschützt.

Ich war einmal bei meinem Autoreifenmonteur mit nem Motorradreifen.

Den hätte ich fast umgebracht, als er die Felge auf die Metallhaken gelegt hatte.

Ich hatte vorher noch gesagt, das kann doch nicht gut gehen was Du da machst.
Und der nach Handwerkermanier (Kunde ist eh doof) labert dumm daher, dass er ne Ahnung hat,
legt die Felge da rein und direkt vermackt.

Sorry, aber da gibt es keinen anderen Begriff als Arschloch... und extrem dämlich.
Der Typ macht den ganzen Tag nichts anderes als Reifen montieren.
Wie ahnungslos darf man da noch sein, frag ich mich ????

Aber so sind se, typische Handwerkerarroganz.

Das ist keine Ausnahme. Hab die Woche mit dem Bodenleger hier ne ähnliche Diskussion gehabt.

Dann wundern sich die Handwerker, wenn se von nem gebildeten Menschen nicht für voll genommen werden.

_________________
Erst blicken dann blinken......


Samstag 19. März 2016, 08:22
Profil Website besuchen

Registriert: Dienstag 1. März 2016, 16:19
Beiträge: 18
Wohnort: Vorarlberg
Modell: Brutale 910 S
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Erstmal...mein Beileid....mein Mechaniker hatte alles abgeklebt und noch Schoner angelegt um bloß nichts kaputt zu machen. Die Felge ist sauberer als beim Kauf...tut aber nichts zum Thema.

Grundsätzlich hat die Werkstatt das Recht "nachzubessern". Allerdings geht es bei dir ja eher um lackieren bzw. sogar um das füllen (je nach dem wie sehr es kaputt ist).

Ich kann dir nur raten mal mit einem Anwalt zu sprechen. Erstgespräche kosten meist eh nichts. Das mal eine Macke dran kommen kann ist normal, aber an 4 Felgen...ist schon bedenklich. Und 500 nm in die falsche Richtung??? Also auf meiner Felge ist ein Fetter Pfeil mit nm Angabe.

Hol dir am besten mal etwas Rechtsbeistand...Fragen kostet ja meist nix oder zumindest nicht viel.

VG


Samstag 19. März 2016, 09:36
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. August 2012, 14:38
Beiträge: 810
Wohnort: Mühlheim Am Main
Modell: 15er B3 800EAS/ABS Mattgrau / 99er Kawasaki ZX6R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
also ich hatte mal das selbe problem! hab solange stress gemachtu und am ende mit der advocard gewunken bis er mir beide felgen neu gelackt hat! Und die mutter würd ich mir auch ersetzen lassen.. desweitern würd ich auf deren kosten nen mv händler aufsuchen der die achse kontrolliert und die arbeit erneut sachgemäss ausführt!


Deshalb bau ich dir räder aus und ein.. und hab mitlerweile den weltbesten reifenaufzieher der welt an der hand der sein handwerk versteht!

_________________
https://www.youtube.com/channel/UC4EThSNBm5ugsXpEHZuSV1g


Zuletzt geändert von wH1p am Samstag 19. März 2016, 10:33, insgesamt 2-mal geändert.



Samstag 19. März 2016, 10:30
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. Dezember 2013, 08:18
Beiträge: 441
Wohnort: Erlangen
Modell: Brutale 750S - BJ2005
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Da könnte ich auch einiges dazu schreiben :evil:
Letztes Highlight in diesem Zusammenhang...Beim letzten Reifenwechsel muss dem "Spezialisten" anscheinend ein Kunststoffteil während des Montage rein gefallen sein. Aufgefallen ist es mir erst bei meiner letzten großen Reparaturaktion, da Reifen runter musste. Hörte sich an wie ein Kugelspiel im Hinterreifen.
Von abgebrochenen Kunststoffnasen am Frontschild, fehlenden Schrauben und viel zu fest gezogenen Radmuttern ganz zu schweigen!
Fachwerkstätten, ha ha ha....könnte noch endlos Anekdoten aufzählen und das bei nicht mal 3 Jahren ... bis auf Reifenwechsel mach ich nun alles selbst... Nase voll... gute MV Werkstätten sind leider zu weit weg von mir... und für Reifenwechsel bin ich jetzt zum Glück auch fündig geworden.

So Long Stefan

PS: Früher hätte man sowas unter vier Augen geklärt, und wer auf Blöd macht... G'nackschelln, ende!

_________________
Bild
http://www.amoxx-racing.de


Samstag 19. März 2016, 10:32
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 17:07
Beiträge: 154
Wohnort: Mitte Schleswig Holstein
Modell: Brutale 989R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Danke Euch.
ja klar Arschlöscher (soll man ja nicht sagen sonst geht der Verstand in Ars...). S war ne Japanwerkstatt, weil hier nix andres haben.
Quasi, Ende des Versorgungsgebietes :mrgreen:

War heute Morgen seit halb 5 wach, genug Zeit um was auszubrüten:
Soeben war ein Gutachter (auch ehemaliger Mopedfahrer) aus dem Nachbarort da. Er sagt die Felgen hinten müssen auf jeden Fall neu, da es sich um zu tiefe Kratzer handelt. Tragende Teile - Vorschriften und so. Eine Beule ist auch erst jetzt sichtbar geworden. Kommt vom Kantholz und dem langen Hebel.
Die Achse mit 500 N-m angezogen war für Ihn sofort sichtbar. Er hat die Verformungen an der Mutter stark vergrößert gezeigt und noch ein paar andere Details.

Erstes Fazit:
- 2 neue Hinterradfelgen und 2 nagelneue Achsen (die MV nur komplett für ca. € 550,- liefert)
- Vorderräder neu lackieren lassen € ???
- 450,- pro Bike kostet der Gutachter (vom Gericht zugelassen, Gott sei dank)
- was 2 neue Hinterräder kosen weiß ich noch nicht, aber wenigstens sind ja die Reifen schon neu :mrgreen:
- 1 neue Steckachse und
- 1 einen neuen AluTeleHolm, dat schwarze Ding wo die Bremse drauf sitzt ist auch beschädigt
- Anwalt gibts am Montag gleich mal so dazu.

Aber es gibt auch noch ne weitere gute und ne schlechte Nachricht.
Die Gute ist, es sind Firmenbikes, also auf unsere Firma zugelassen. Das wir richtig teuer für den Werkstattfutzi.
Die schlechte ist die Ansage vom Gutachter, dass durch die 500 N-m in falsche Richtigung die Achse brechen kann. Also ganz klar - Fahrverbot -
Die Saison hat noch nicht begonnen und ich habe schon mal locker 4 Mille an der Backe. :twisted:

Ich koche!!!!!!!!!!!

_________________
Der der sagt: „das geht nicht" soll den der sagt: „das geht“ - nicht davon abhalten!


Samstag 19. März 2016, 10:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 17:07
Beiträge: 154
Wohnort: Mitte Schleswig Holstein
Modell: Brutale 989R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
mvamoxx hat geschrieben:
Da könnte ich auch einiges dazu schreiben :evil:
Letztes Highlight in diesem Zusammenhang...Beim letzten Reifenwechsel muss dem "Spezialisten" anscheinend ein Kunststoffteil während des Montage rein gefallen sein. Aufgefallen ist es mir erst bei meiner letzten großen Reparaturaktion, da Reifen runter musste. Hörte sich an wie ein Kugelspiel im Hinterreifen.
Von abgebrochenen Kunststoffnasen am Frontschild, fehlenden Schrauben und viel zu fest gezogenen Radmuttern ganz zu schweigen!
Fachwerkstätten, ha ha ha....könnte noch endlos Anekdoten aufzählen und das bei nicht mal 3 Jahren ... bis auf Reifenwechsel mach ich nun alles selbst... Nase voll... gute MV Werkstätten sind leider zu weit weg von mir... und für Reifenwechsel bin ich jetzt zum Glück auch fündig geworden.

So Long Stefan

PS: Früher hätte man sowas unter vier Augen geklärt, und wer auf Blöd macht... G'nackschelln, ende!


Das ist auch kaum zu glauben. Solche Stümper, nenn.... Beileid
Ich glaube ich muss mal richtig ausholen!!!

_________________
Der der sagt: „das geht nicht" soll den der sagt: „das geht“ - nicht davon abhalten!


Samstag 19. März 2016, 10:55
Profil

Registriert: Sonntag 8. März 2015, 21:14
Beiträge: 107
Modell: 1078RR,Dragster RR
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Oldbuttlerman hat geschrieben:
(die MV nur komplett für ca. € 550,- liefert)



...wenn die überhaupt was liefern! :(
Da hast du jetzt aber einen richtig geilen Saisonstart vor der Tür...! Beileid!


Samstag 19. März 2016, 11:49
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. März 2016, 20:19
Beiträge: 44
Modell: Brutale 800 und Triumph Speed Triple
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Beim letzten Reifenwechsel auf meiner Speedy (HR, Einarmschwinge...) hat mein Freund den Reifen abgeholt und direkt wieder zurück gebracht: War falsch rum aufgezogen....
Bei meinem Auto hat die Vertragswerkstatt damals auch einen größeren Mangel nicht behoben, sodass ich nochmal hin musste...

Was sagt denn der Händler dazu, streitet er alles ab oder ist er einsichtig? Eventuell lässt es sich ja auch ohne Brechstange klären. Wenn nicht, muss sicher der Rechtsweg eingeschlagen werden, was natürlich langwieriger und stressig ist...

Auf jeden Fall viel Erfolg! Ich drücke die Daumen, dass das rasch geklärt werden kann, wo die Saison vor der Tür steht.

_________________
Mein Fotostream auf Flickr


Samstag 19. März 2016, 12:16
Profil

Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 13:01
Beiträge: 1681
Wohnort: Ludwigshafen/Rh
Modell: 3 X B4, F4, TRE,..
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
HR falschrum is nicht so tragisch.......

_________________
Carpe Diem


Samstag 19. März 2016, 13:59
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 17:07
Beiträge: 154
Wohnort: Mitte Schleswig Holstein
Modell: Brutale 989R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Es bleibt mir und meiner Frau gar nichts anderes übrig, als das irgendwie wieder hinzukriegen und vorzufinanzieren fürchte ich.
Ja Saisonstart ist bei uns Anfang April. Kaum noch zu schaffen. Allein der Gedanke daran macht mich rasend.
Da hat man den ganzen Winter am Bike geackert und sie sind tip top und dann nur ein beschissner Reifenwechsel macht alles wieder i.A.

Werde die Teile wieder bei Gerhard Mörk in Leonberg-Höflingen bestellen. Da hat alles sehr schnell und gut geklappt und die Preise waren eigentlich ganz ok.
Übrigens ist meine Hinterradachse schon vor einem 3/4 Jahr komplett gewechselt worden. Man hatte ordentlich gekärchert und so sind die Lager allesamt verrotet.
Hab ichnatürlich nicht gewußt, als ich die Bella kaufte. Auch das komplette Lager meiner Frau ist vom Rennprofi (nicht beim Japankrauter) sehr gut wieder überarbeitet worden.

Was hab ich mich schon geärgert, dass ich dort nicht wegen den Reifen hingefahren bin.
Zu spät! :twisted:

Zitat: Was sagt denn der Händler dazu, streitet er alles ab oder ist er einsichtig? Eventuell lässt es sich ja auch ohne Brechstange klären.
Ich glaube nicht, dass er nur etwas ohne Druck vom Anwalt macht. Denn er hatte mich ja schon nach dem Reifenwechsel versucht uns für dumm zu verkaufen und widerrufen wollen, dass er an beiden Maschinen die Radmuttern falsch herum gelöst hätte.
"Kann ich ja auch nichts daran ändern, wenn die Muttern so fest angezogen waren..." Waren die Muttern ja auch, aber nur weil er sie vorher falsch herum noch mehr angezogen hatte.

Ende nächste Woche kommt das Gutachten. Dort stehen ja alle Preise drin und dann leg ich ihm das vor.
Dann kann er sich das gut überlegen und mir sagen wie es weitergeht.
Wenn nicht, geh ich und kleb ich ihm den Anwalt an die Backe. Und dann mach ich Musik, auch wegen der reifen die er nach Russland verscheuert und mir berechnet hat.
Oder was kann ich noch machen? :idea:

_________________
Der der sagt: „das geht nicht" soll den der sagt: „das geht“ - nicht davon abhalten!


Samstag 19. März 2016, 17:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 1. August 2015, 03:22
Beiträge: 108
Wohnort: 67
Modell: Brutale 1090 rr Hypermotard 1100Evo Husaberg FS 650
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Moin,

Wer hat sich denn da so überprofessionell ins Licht gerückt?
Wäre sicher gut zu erfahren wem man die Bella besser nicht anvertraut! :?
Bei stümperhafter Ausführung kombiniert mit facharbeiterlicher Abrechnung seh ich nämlich auch rot!

Gruß Roland


Sonntag 20. März 2016, 00:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1297
Wohnort: Osnabrück
Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
nur mal so am Rande erwähnt, Reifen wechseln ist ein sehr sensibles Thema wie man sieht. Wer da Hinz und Kunz Vertrauen entgegen bringt und nicht daneben steht um eingreifen zu können ist in meinen Augen selber Schuld. Ich baue z.B. meine Räder selber aus und seit inzwischen 12 Jahren macht den Reifenwechsel die selbe Person und nur in meinem Beisein. Auf die Klemmzangen kommen Schutzhüllen aus Kunststoff, ebenso auf den Montierhebel etc. Ausreden wie "übliche Montagespuren" gelten schon mal gar nicht, denn bei richtiger Montage entstehen NIEMALS Spuren !

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Sonntag 20. März 2016, 01:30
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 17:07
Beiträge: 154
Wohnort: Mitte Schleswig Holstein
Modell: Brutale 989R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Danke für die Klatsche, Andreas.
Und du willst mir jetzt bestimmt noch erzählen, dass Du mit diesen Erkenntnissen von Plastikabdeckung & Co. geboren worden bist. :mrgreen:
Danke für die kleine Klugscheißerei, Deine Restbemerkung unterschreibe ich Dir. :daumen:

Falls Du das wirklich ernst meinst, dass man da unbedingt dabei sein muss, meine ich die kleine Klugscheischeißerei auch ernst. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
OK fürs nächste mal...

_________________
Der der sagt: „das geht nicht" soll den der sagt: „das geht“ - nicht davon abhalten!


Sonntag 20. März 2016, 11:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1297
Wohnort: Osnabrück
Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
lass es doch weiterhin den Praktikanten machen, dann sparst du dir die Neulackierung deiner Felgen und die ganze Rennerei zu deinem Anwalt :mrgreen:

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Sonntag 20. März 2016, 11:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 19:24
Beiträge: 6631
Wohnort: Ulm Ost
Modell: 750S, 910R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
AndreasF hat geschrieben:
nur mal so am Rande erwähnt, Reifen wechseln ist ein sehr sensibles Thema wie man sieht. Wer da Hinz und Kunz Vertrauen entgegen bringt und nicht daneben steht um eingreifen zu können ist in meinen Augen selber Schuld. Ich baue z.B. meine Räder selber aus und seit inzwischen 12 Jahren macht den Reifenwechsel die selbe Person und nur in meinem Beisein. Auf die Klemmzangen kommen Schutzhüllen aus Kunststoff, ebenso auf den Montierhebel etc. Ausreden wie "übliche Montagespuren" gelten schon mal gar nicht, denn bei richtiger Montage entstehen NIEMALS Spuren !


Ist so.......
Nebendran stehen muss ich aber nicht.
Ich denke dass Deiner das auch ohne Deine Anwesenheit so macht, dass nichts passiert.
Du gehst halt auf 99% Sicherheit

_________________
Erst blicken dann blinken......


Sonntag 20. März 2016, 11:58
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 17:07
Beiträge: 154
Wohnort: Mitte Schleswig Holstein
Modell: Brutale 989R
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
Unabhängig davon was für schöner Schlamperrei zusammengekommen ist...
ist es korrekt, dass die Praktikantin das macht und ne Meisterstunde abgerechnet wird :?:

_________________
Der der sagt: „das geht nicht" soll den der sagt: „das geht“ - nicht davon abhalten!


Montag 21. März 2016, 10:00
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 19. Dezember 2014, 16:50
Beiträge: 300
Wohnort: Bruchsal
Modell: Brutale 800 , F4 1000 S, B4 1078 RR
Beitrag Re: Neue Reifen-Werkstatt hat meine Felgen zerkratzt, was nu
AndreasF hat geschrieben:
nur mal so am Rande erwähnt, Reifen wechseln ist ein sehr sensibles Thema wie man sieht. Wer da Hinz und Kunz Vertrauen entgegen bringt und nicht daneben steht um eingreifen zu können ist in meinen Augen selber Schuld. Ich baue z.B. meine Räder selber aus und seit inzwischen 12 Jahren macht den Reifenwechsel die selbe Person und nur in meinem Beisein. Auf die Klemmzangen kommen Schutzhüllen aus Kunststoff, ebenso auf den Montierhebel etc. Ausreden wie "übliche Montagespuren" gelten schon mal gar nicht, denn bei richtiger Montage entstehen NIEMALS Spuren !


sag nie NIEMALS, es ist auch schon vorgekommen bei aller Vorsicht, dass sehr alte ausgehärtete Reifen beim Abziehen von der Felge der Felgenlack beschädigt wurde, aber das sollte dann auch gesehen werden und nicht einfach weiter machen.

d.h dass kein Montagefehler vorliegt , den Reifen kann nicht gleichzeitig an allen Stellen von der Felge fern halten, es sein denn man schneidet den Altreifen kpl auf :mrgreen: aber man kann auch Felgenhornschoner benutzen, dass ist noch besser als ein Montierhebel inkl. Kunstoff.

Wenn Macken in der Felge kommen sollte, dann muss die Werkstatt dazu stehen ohne wenn und aber....

Eine Kundenmontagekontrolle ist nicht nötig, dass Risiko liegt bei der Werkstatt wenn eine Montagebeschädigungen vorliegen. :daumen:


Montag 21. März 2016, 11:14
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
Impressum : Datenschutz
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de