Aktuelle Zeit: Freitag 27. April 2018, 06:58



Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 Italia oder Deutschland? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. Januar 2010, 17:24
Beiträge: 2463
Wohnort: Traunstein
MV-Modell: Brutale 1078 RR / Ducati Scrambler
Beitrag Italia oder Deutschland?
Was meint Ihr sieht besser aus?

Italia:
https://www.facebook.com/aemfactorygerm ... =3&theater


Deutschland:
https://www.facebook.com/aemfactorygerm ... =3&theater


Gruß
Andi

_________________
_____________________________

Abgefüllt und Originalverkorkxt von Pallhuber und Söhne.... Hicks :-)


Montag 30. Oktober 2017, 23:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1306
Wohnort: Osnabrück
MV-Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
nichts von beidem, weil dort die originalen Ruckdämpfer ab MY 2010 verbaut werden. Diese sind eine totale Fehlkonstruktion und versagen schon nach einer Laufleistung von lächerlichen 500 km. Zu bunt ist es mir auf jeden Fall, egal in welcher Farbkombination.
Daher habe ich meine Dragster umgerüstet auf einen Kettenradträger von Bernardo, der ist kompatibel mit den ewig haltbaren Ruckdämpfern bis MY 2009.

Bild

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Dienstag 31. Oktober 2017, 00:18
Profil

Registriert: Montag 19. März 2007, 18:48
Beiträge: 2556
Wohnort: 21391 Reppenstedt
MV-Modell: Brutale 910R - F4 1078RR - Tuono RP
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Genau, deswegen sind F4 und Brutale auch damit ausgerüstet.

_________________
Lieber Brutale, als gar keinen Spaß


Dienstag 31. Oktober 2017, 10:20
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:26
Beiträge: 130
MV-Modell: B3 800 '16, XBR 500 '86, RD250 '76
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Werde bei meiner B3 im Frühjahr auch auf den BDS Kettenträger umrüsten da meine Gummis durch sind :daumen:


Dienstag 31. Oktober 2017, 10:52
Profil

Registriert: Montag 27. Februar 2017, 11:29
Beiträge: 97
Wohnort: ganz weit im Westen der Republik
MV-Modell: Brutale dragster RR
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
[quote="AndreasF"]nichts von beidem, weil dort die originalen Ruckdämpfer ab MY 2010 verbaut werden. Diese sind eine totale Fehlkonstruktion und versagen schon nach einer Laufleistung von lächerlichen 500 km. Zu bunt ist es mir auf jeden Fall, egal in welcher Farbkombination.
Daher habe ich meine Dragster umgerüstet auf einen Kettenradträger von Bernardo, der ist kompatibel mit den ewig haltbaren Ruckdämpfern bis MY 2009.

Guten Morgen,
mmh, sehr interessant s.o. - bezüglich der "lächerlichen Laufleistung von 500 Km " - bin ich jetzt ein wenig irritiert.
Fehlt da- irrtümlich - eine Null ?
Bitte nicht missverstehen: ich - wie vermutlich jeder andere Besitzer einer dragster etc. - bin interessiert an Verbesserungen/Tips etc. bezüglich der Haltbarkeit meiner MV Agusta dragster und dankbar für diesbezügliche Hinweise.

Meine RR hat bis dato 9680 Km Laufleistung erbracht (seit April 2017=8680).Eine "Ruckelorgie" oder ähnliches beim Abbremsen mit Motorbremse/Kupplungseinrücken/volle Beschleunigung etc. ist mir bisher nicht aufgefallen.Falls demnächst - vielleicht bekomme ich heute, am letzten Tag der Saisonzulassung, die runde 10 000 Km noch voll LOL...- ein Wechsel der Kupplungsruckdämpfer notwendig werden sollte, die Kardinalfrage:
BERNARDO Händler inItalien ? einfach in Suchmaschine eingeben..oder direkter Link hier möglich ? und : WAS kostet dies von Dir gepriesene Ruckdämpferteil(e) mit erhöhter Haltbarkeit ? Bestellnummer ?

Gewiß, Fragen über Fragen..doch wenn's hier auf dem forum schon mal angesprochen wird...äh, was ist an den Ruckdämpfern "bis MY 2009" denn grundsätzlich a n d e r s ? Bauart oder Materialgüte oder beides ?

Danke für eine freundliche und ausführliche Antwort

C. mit freundlichen Grüßen an ALLE auf'm "brutalen forum"
P.S.: jaaa - ich bin nicht zu blöd um nach Bernardo zu suchen...hatte da auch mal was hier gelesen (Suchanfrage etc.) Der letzte Teil meiner Frage ist für mich jedoch entscheident: Haltbarkeit/Materialwahl/Bauartwechsel/Preis...


Dienstag 31. Oktober 2017, 12:05
Profil

Registriert: Montag 27. Februar 2017, 11:29
Beiträge: 97
Wohnort: ganz weit im Westen der Republik
MV-Modell: Brutale dragster RR
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Nachtrag: Ich habe soeben dieweiter zurückliegenden Diskussionsbeiträge zum Thema "Defekte Ruckdämpfer" gefunden..
Nix-desto-trotz bitte ich Andreas höflich darum, noch einmal auf das leidige Thema näher einzugehen.
DANKE
und der Kettenradträger von Bernardo ist hochinteressant..Meine Suche nach: Bernardo MV Agusta - dragster Kettenradruckdämpfer/Kettenradträger.. brachte NIX komma NUll; zumindest mit Suchmaschine "Duck" den Gockelhahn vermeide ich, seitdem die Amis jederzeit-JederMann/Frau Daten "abgreifen" und deren "Geschäftsbedingungen in Juristen-englisch und ca. 250 Seiten lang (!) möchte ich mit bestimmt nicht "reinziehn" :twisted:

'schüs C. alias joybiker
der jetzo seine RR "sattelt und nach Spa-Namur-Luxembourgh "ausreitet".. :daumen:


Dienstag 31. Oktober 2017, 12:31
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:26
Beiträge: 130
MV-Modell: B3 800 '16, XBR 500 '86, RD250 '76
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Dann probier es mal mit BDS-Bikeparts wenn dir Bernardo nichts sagt :wink:

Die Website ist aber akutell nicht erreichbar. Kannst aber (falls verfügbar) auf die Facebookseite schauen.

Meine Ruckdämpfer sind nach 6500km druch (= 1 Jahr), ist einfach durch Spiel am Kettenblatt im Stand zu erkennen.

Was die Teile bei Berdardo direkt kosten weiß ich jetzt garnicht, mein Händler hat mir (falls ich mich jetzt recht erinnere) ein Angebot von 549€ gemacht.

Unterm Strich ist es eigentlich eine einfache Rechnung: Einmal 550€ und ruhe, oder jedes Jahr ~100€ (+Montage) für die Ori-Ruckdämpfer?


Dienstag 31. Oktober 2017, 14:25
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1306
Wohnort: Osnabrück
MV-Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
500 km war noch großzügig übertrieben, bei 320 km habe ich die originale, ungleich gelängte Kette gegen eine ZVM-X getauscht und daher schon reichlich Spiel in den Ruckdämpfern wahrgenommen. Stell mal dein Moped einfach auf das Hinterrad, nicht auf den Hinterradständer (!) und drehe das Kettenrad vor und zurück. Ich hatte schon nach 320 km deutlich Spiel dort drin, welches ich bei meiner F4 nach 36.000 km mit dem alten Ruckdämpfersystem überhaupt nicht habe.

hier gibt es ausführlichen Lesestoff: http://www.mvagusta-forum.de/phpbb/view ... f=6&t=9278

Andreas

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Dienstag 31. Oktober 2017, 16:56
Profil

Registriert: Montag 27. Februar 2017, 11:29
Beiträge: 97
Wohnort: ganz weit im Westen der Republik
MV-Modell: Brutale dragster RR
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
AndreasF hat geschrieben:
500 km war noch großzügig übertrieben, bei 320 km habe ich die originale, ungleich gelängte Kette gegen eine ZVM-X getauscht und daher schon reichlich Spiel in den Ruckdämpfern wahrgenommen. Stell mal dein Moped einfach auf das Hinterrad, nicht auf den Hinterradständer (!) und drehe das Kettenrad vor und zurück. Ich hatte schon nach 320 km deutlich Spiel dort drin, welches ich bei meiner F4 nach 36.000 km mit dem alten Ruckdämpfersystem überhaupt nicht habe.

hier gibt es ausführlichen Lesestoff: http://www.mvagusta-forum.de/phpbb/view ... f=6&t=9278

Andreas


Hallo. AndreasF und DDave 109...und an alle weiteren Diskutanten.
Danke, daß ich das "Ruckdämpferthema" j e t z t zur Kenntnis nehmen konnte. Iz-mir-übel.. habe soeben den "Ruckdämpfertest" an meiner RR ausprobiert.
Mann-oh Mann= 4-5 mm extremes "Spiel"...daß ich DAS nicht während der Fahrten gemerkt hatte, tzz...ist wohl dem ungewohnten "powermanagement" und den 140 PS zuzuschreiben...
Der Direktverweis von Andreas auf die allgemeine MV forums-Seite und die dort lesbaren Diskussionsbeiträge ist hilfreich, vor allem der Unterschied zwischen "alten" und "neuen" Ruckdämpferelementen wird anschaulich (bebildert) dargestellt.
Inzwischen hatte ich auch - über BDS-bikeparts im Internet - die e-mail Adresse herausgefiltert - und dorthin eine Anfrage, bezüglich Lieferzeit und Preis etc., von deren Ruckdämpfer gesendet.

Ein Beitrag eines users auf der mvagusta forumsseite ist ebenfalls aufschlußreich

ZITAT:"3. Variante.Es gibt den neuen Exenter (3 Lager) auch für das alte Ruckdämpfersystem! als Umrüst/Nachrüstpack....Damit sind alle Probleme weg. usw. "
D i e s e mit verbesserten Lagern ausgestattete Variante des Serien-Exzenter (Stand 2016/17) gekoppelt mit den haltbaren Ruckdämpfern von Bernardo, würde ich gern gegen die defekten austauschen.
Ich warte auf eine diesbezügliche Information von der Firma bds-bikeparts.Allerdings ist mir unklar - trotz des ausführlichen Disputs - ob die neueste 3. Variante. so. (vermutlich) zusätzlich einen originalen Exzenter von MV Agusta (mit extrem Preis..?)
(alte Bauart mit verbesserten/mehr/anderen Lagern) benötigt..oder.....
Werde auch mit dem MV Agusta Händler Rücksprache halten.Eine Variante in der anfälligeren Lagerbestückung des Excenters werde ich nicht verbauen.Trotzdem: die 140 Pferdchen zerren schon kräftig an der Kette...apropos Kette: Ist zwar eine DID japonese 525 Vz - aber bereits meine 54 PS CB1 bekam eine mit X- Ringen der besseren Machart "angezogen"."Do it by myself" - das Nietwerkzeug hatte sich schon nach dem zweiten Kettenwechsel amortisiert.
Die vermutlich ungleich gelängte OEM-Kette wird demnächst - zusammen mit den defekten Ruckdämpfer gewechselt.Das diese Kette nicht das optimale an Güte&Haltbarkeit ist, war mir bereits am 1. Tag klar.Aber bei Garantie sofort wechseln ?

Allerdings hatte ich 1x (in 51 Fahrtjahren ganzjährig) einen Kettenriß erlebt ( i n einer Lasche..) und hatte dabei Glück, daß die gerissene Kette 20m hinter mir im Kreuzungsbereich lag..und die Autofahrer irritiert darumherum gurkten...Ergo: Kette frühzeitig wechseln ! nebenbei, die Hauptlichleuchte H4, war bereits nach 1 Stunde Nachtfahrt defekt..mußte eine aus meinem Premium Bestand reindrehen..die OEM war "no-name" (!).Woran die bei MV Agusta alles sparen.. unglaublich - aber leider wahr.

Gruß C.


Mittwoch 1. November 2017, 13:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:26
Beiträge: 130
MV-Modell: B3 800 '16, XBR 500 '86, RD250 '76
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Sei froh das du wenigstens noch H4 Birnen hast, bei der Euro4 B3 800 ist jetzt H11B drin ... find da mal auf die schnell eine Birne ... oder überhaupt irgendwas brauchbares als die Standartfunzel :mrgreen:


Mittwoch 1. November 2017, 14:43
Profil

Registriert: Montag 27. Februar 2017, 11:29
Beiträge: 97
Wohnort: ganz weit im Westen der Republik
MV-Modell: Brutale dragster RR
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Sooo - soeben tel. mit dem Geschäftsinhaber von bike-parts, Herrn Bernd, gesprochen und 1x Ruckdämnpfersystem+Kettenrad bestellt. Super freundlicher Mensch.Fachkompetent und mit diversen Problembaustellen an MV Agusta Motorrädern bestens vertraut.
Für alle diejenigen, welche "ausgelutschten" Ruckdäpfer gegen die haltbaren von Bernd, austauschen möchten.Für meine dragster RR Bj 2016 - bereits mit 3 Lagern ausgerüstete Exzentervariante - ist der Ruckdämpfer von bike-parts k o m p a t i b e l.Zusätzlich habe ich eine speziell angefertigte Distanz/Anlaufscheibe (qualitativ hochvergüteter Stahl+Härtung) gleich mitbestellt.

Der in's MV forum gestellte Artikel Auszug mit Foto von Excenter+Innenleben (Motorrad internet..) von Andreas, verklickerte mir auch die technische Ursache, woher der Alu-Abrieb auf meiner Hinterradnabe herrührte...Daher war ich hocherfreut , daß mich Bernd auf den, von ihm lieferbaren, gehärteten Distanzring hinwies.Vermutlich ist - zumindest bei den neueren Baujahren - der "Sparkommissar" bei MV Agusta dafür verantwortlich =original billige Blechscheibe..
Somit kann ich - ohne befürchten zu müssen, daß die Gummiteilchen komplett "zerbröseln" - die kommende Saison ab 1. April "angasen"...Ach, ja .. im Gespräch mit Bernd wurde mir auch (endlich..) bestätigt, daß die Hinterradnabe so-mal-locker bis zu 60/70 Grad heiß werden kann.Werde dementsprechend beim Ruckdämpferwechsel den Excenter etc. mit hochwertigem DX Molykoteschmiermittel neu "fetten".

Bin ich froh, daß ich DIE Problematik - dank diesem forum -und seiner freundlich-hilfsbereiten member - frühzeitig erkennen und beheben kann.

Gruß Christoph alias joybiker :mrgreen: Allzeit Gute Fahrt ! .. ohne "diablo defecto miserable - o-mio meio...


Donnerstag 2. November 2017, 12:16
Profil

Registriert: Montag 27. Februar 2017, 11:29
Beiträge: 97
Wohnort: ganz weit im Westen der Republik
MV-Modell: Brutale dragster RR
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Hallo, .. habe soeben von der Nachbarin "Wechseladapter Kit" von bds bikeparts überreicht bekommen. Hab den Postboten "überhört" - muß mir wohl doch ein paar Gehörschutzstöpsel in die Ohren stecken wenn ich mit der dragster rumsause.

Diese Kit-Teile (Ruckdämpfer Wechseladapter + Ketterad+gehärtete Scheibe Hinterrad MV Agusta) sind ihren Preis wert.Super finish - CAD programmiert und mit CNC Fräsmaschine aus dem Vollen gefräst.
Beurteile ich den Aufwand der Fertigung, mit Oberflächenvergütung per Eloxal, die Präzision...+ know-how, so ist der Gesamtpreis a b s o l u t gerechtfertigt.
Da ich die 1Kg Dose Molycote DX Schmierpaste mit Feststoffanteilen und Temperaturbereich von - 25 Grad C bis + 125 Grad C , ebenfalls erhalten habe und ein neues Ritzel + X-Ring-Kette DID beim Händler geordert habe, wird dann in Kürze die Misere am Hinterrad ad acta gelegt.Ach - ja, erfreulich: eine bebilderte Montageanleitung mit Anzugdrehmomente der Ruckdämpfer- und Kettenradmuttern, lag anbei.

So long

C. :daumen:
P.S.: die Rückfrage von bikeparts ob ich 525 (original) oder wahlweise 520er Kettenrad bestellen möchte, bestätigt die Aussage von "Bernardo" "wir erproben unsere Teile im Rennsportbetrieb..". Dort wird , m.E. nach, mehrheitlich die Kettenteilung 520 gefahren.


Montag 13. November 2017, 12:33
Profil

Registriert: Montag 19. März 2007, 18:48
Beiträge: 2556
Wohnort: 21391 Reppenstedt
MV-Modell: Brutale 910R - F4 1078RR - Tuono RP
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Bernd , Frau und Sohn sind mit diversen "Mopeds" (Und ich glaube mich zu erinnern, auch mit dem Auto) seit einigen Jahren auf der "Renne" unterwegs. Übrigens haben sie auch schon beim PS Tuner Grand Prix eine toll umgebaute Kawa an den Start gebracht. Die erproben alles selber, was sie verkaufen.

_________________
Lieber Brutale, als gar keinen Spaß


Montag 13. November 2017, 13:57
Profil

Registriert: Dienstag 17. November 2015, 21:33
Beiträge: 40
MV-Modell: Brutale 800 RR
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Hab zum Thema nochmal die Bitte um fachkundige Meinung.
Habe meinen Dealer des Vertrauens (erlich gemeint) auf das Rückdämpfer Problem und die Diskussion hier aufmerksam gemacht und folgende Stellungnahme bekommen:

Das Problem mit den Ruckdämpfergummis ist bekannt , allerdings nicht abzuändern!
Sollte der Kunde eigenständig andere stärkere Gummis verbauen, so kann es zu Schäden an der Kupplung kommen!!!!!!
Da die Dämpfergummis nicht sehr teuer sind, kann man diese dann ca. alle 10000Km oder eher tauschen!

Wie schätzt Ihr die Begründung ein. Bin im März zur 12000 km-Durchsicht dort und habe noch Garantie auf meiner Diva. Seht Ihr das auch so, dass Schäden an der Kupplung ...? Hat da jemand bereits Erfahrung?

Danke für eine objektive Meinung an die, die mehr Ahnung haben als ich, also wahrscheinlich viele :? :lol:


Montag 13. November 2017, 17:25
Profil

Registriert: Montag 19. März 2007, 18:48
Beiträge: 2556
Wohnort: 21391 Reppenstedt
MV-Modell: Brutale 910R - F4 1078RR - Tuono RP
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Ich halte die Einschätzung deines Händlers für "übervorsichtig".

_________________
Lieber Brutale, als gar keinen Spaß


Montag 13. November 2017, 18:10
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:26
Beiträge: 130
MV-Modell: B3 800 '16, XBR 500 '86, RD250 '76
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Hat er dir denn auch erklärt wie andere Gummis sich auf die Kupplung auswirken sollen? Macht für mich überhaupt keinen Sinn :?:

Wenn etwas irgendwie schaden könnte, dann ist es zu viel Spiel am Kettenrad. Und meine haben nach 6tkm deutlich Spiel. Das würde für mich bedeuten: mindestens einmal im Jahr Gummis wechseln.


Montag 13. November 2017, 18:35
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1306
Wohnort: Osnabrück
MV-Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
reppentown hat geschrieben:
Ich halte die Einschätzung deines Händlers für "übervorsichtig".


und ich für unsinnig. Die Umrüstung beinhaltet ebenfalls Ruckdämpfer, es ist ja keine starre Verschraubung. Nur dass dieser Ruckdämpfer mehr als 500 km seinen Dienst tut und elastisch bleibt. Im Gegensatz zu den Originalteilen ab 2010, diese stauchen sich einfach nur zusammen und verringern dadurch ihre Größe. Aber wer ganz sicher gehen will kann natürlich auch den Kettenradträger von Bernardo nehmen und die originalen Ruckdämpfer der 910/989/1078 einsetzen, vielleicht beruhigt ja diese Kombination den Händler bezüglich der Kupplung (die übrigens eine Eigendämpfung hat) :mrgreen:

Andreas

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Montag 13. November 2017, 22:39
Profil

Registriert: Montag 27. Februar 2017, 11:29
Beiträge: 97
Wohnort: ganz weit im Westen der Republik
MV-Modell: Brutale dragster RR
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Guten Tag,
hier m e i n e Einschätzung: Aufmerksam bin ich auf das Problem , mit den defekten Ruckdämpfern, geworden durch den ersten post (siehe Anfang..)
1. Bei ca 6000 Km war die Hinterradnabe meiner dragster v ö l l i g grau-silbrig mit ALUMINUMABRIEB "eingestäubt" - auch i n n e r h a l b des "Achsrohres".
Für m i c h , als Metallhandwerker, ein Alarmzeichen erster Güte= trockene Reibung: Metall auf (Leicht-)Metall - Wirkung ersichtlich - Ursache ? (jetzt erkannt= "ausgelutschte" Ruckdämpfer..)
Dies wurde dann auf meinen ausdrücklichen Wunsch hin, vom MV Händler, anläßlich der 6000 Km Inspektion,"bearbeitet".
2. Bei 9250 Km - der selbe Befund: Noch mehr Aluminiumstaub auf der Hinterradnabe.
Als ich den Kettenradkranz mit beiden Händen angefaßt, in Kettenlaufrichtung VOR - und ZURÜCK bewegte, fühlte und sah ich ca. 5 mm BEWEGUNG in b e i d e Drehrichtungen.
3. Als ich das Kettenrad - ohne merkliche Kraftanwendung - s e i t l i c h zur Achse - fast aus den Gummidämpfern heraushebeln konnte - sichtbar 15 mm ++ "VERKANTUNG"... bekam ich beinahe einen "Herzkasper..".

Bei DER Power von 140 PS und den erreichbaren Fahrgeschwindigkeiten.. ein "NO-GO"... Üble Sache, wenn die Kette "überspringt" sich in die Schwinge "einhackt" und als gerissenes "Kettenfragment" am Motorgehäuse "einschlägt"... im "worst case" bei 220 Km/h....
Für mich ein g a n z klar definierter Grund, bei bikeparts deren "Rennsporterprobten" Wechseladapter zu ordern.

Der Beurteilung von ANDREASF - siehe auch Textbeiträge dito DDave etc. - schließe ich mich daher vollauf an.

An keinem meiner Motorräder habe ich so etwas feststellen müssen.Noch nicht mal die Ruckdäpfer an meinen ADLERs von 1950/55/57 - mit SEITENWAGENBETRIEB incl. (!) wiesen jemals so einen enormen Verschleißzustand auf.Weder bei der C 72 E - noch bei der CB 450 "Black-Bomber" - noch bei der CB 350 F - noch bei der CB 750 F- noch bei der CB1 (alles Hondas mit jeweils ca. 35 000 - 65 000 Km Fahrleistung), wurden jemals die Ruckdäpfer ( ähnlich konstruiertes Ruckdämpfersystem mit Gummi-Rippen) gewechselt.Die kleinen GILERAs von 1949/50 besitzen überhaupt keine Ruckdämpfer - dort werden "Antriebsschläge" über die Kette u n d die Kupplung aufgefangen und neutralisiert.Der Radschlupf tut sein Übriges dazu.

Da auch meine MV Agusta noch im "Garantiezeitfenster" befindlich ist, habe ich tel. Rücksprache mit dem Händler geführt und für Mitte Dez. einen "Servicetermin" anberaumt.Hoffe nicht, daß der "jefe" .. äh. Chef von's janze, da irgendwelche "Bedenken" aus der Garantiekiste zaubert ...

Gruß C. :mrgreen:


Dienstag 14. November 2017, 13:24
Profil

Registriert: Dienstag 17. November 2015, 21:33
Beiträge: 40
MV-Modell: Brutale 800 RR
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
Danke Euch zunächst für die ausführlichen Antworten, echt klasse :daumen:

Habe meinen Händler heute auch nochmal angeschrieben, auszugsweise Eure Info's mitgeteilt und warte nun auf ein Statement. Bin gespannt was kommt.

Eine Nachfrage nur, denkt Ihr, dass ich einen "normalen Verschleißintervall" für das Rückdämpfergummi mit dem Wechsel (mit/ohne Kettenrad?) auch erreiche, oder ist das Abriebproblem wie beschrieben auch zu beheben? Ich habe derlei Anzeichen bisher (11.200 km) nicht auf der Nabe entdeckt.
Ich danke Euch, dass wir das Thema hier ausführlich behandeln können, bis Februar 2018 habe ich noch Garantie :wink:

Gruß Andreas


Dienstag 14. November 2017, 13:55
Profil

Registriert: Montag 19. März 2007, 18:48
Beiträge: 2556
Wohnort: 21391 Reppenstedt
MV-Modell: Brutale 910R - F4 1078RR - Tuono RP
Beitrag Re: Italia oder Deutschland?
"Dreh da keinen Film von". Wenn du unbedingt willst, warte die Garantiezeit ab und montiere "den Kram" ab März. Zur Not sende ich dir Gürtel und Hosenträger - Nur so, wegen der Sicherheit. :roll:
Was erwartest du denn eigentlich von deinem Händler?! Denk dran, manchmal ist schweigen Gold!

_________________
Lieber Brutale, als gar keinen Spaß


Dienstag 14. November 2017, 15:49
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
Impressum : Datenschutz
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de