Aktuelle Zeit: Montag 22. Januar 2018, 19:59



Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
 Brutale 910S empfehlenswert? 
Autor Nachricht

Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2016, 11:15
Beiträge: 11
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
@Andreas: Ja ist eine Brutale 910S Bj 2008. In dem Krümmer ist auch ein Anschluss für die Lambdasonde und diese ist auch verbaut.
Bin echt gespannt was das für ne Aktion wird mit dem TüV. Hab zum mit dem Thema ASU für Motorräder schon des öfteren zu tun gehabt und
schon die verschiedensten Prüfer-Typen kennengelernt. Von mal kurz reinhalten und fertig über unendliches Geschiss weil meine SV die Grenzwerte einfach nicht
einhalten wollte. Naja mal schauen... :D

Das mit der Verpolten Batterie habe ich jetzt schon öfter hier im Forum gelesen. Hatte bei diversen Mopeds eigentlich nie Probleme Plus und Minuspol auseinander zu halten.
Ist das bei der MV besonders kompliziert?


Samstag 22. Oktober 2016, 16:19
Profil

Registriert: Donnerstag 18. Dezember 2008, 17:52
Beiträge: 235
Wohnort: 89437 Haunsheim
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
nein, Batteriewechsel ist überhaupt nicht kompliziert bei der MV. Ist nur ein running gag hier. Man muss halt seinen Kopf bei der Sache haben...
Wenn Du Strom in der Garage hast, gibt es für mich keinen Grund, die Batterie auszubauen. Einfach Ladegerät dranlassen.


Samstag 22. Oktober 2016, 18:21
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. Januar 2010, 17:24
Beiträge: 2463
Wohnort: Traunstein
Modell: Brutale 1078 RR / Ducati Scrambler
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
Ich war mit meiner 1078er bereits 2 x mit Arrowkrümmern ohne KAT beim TÜV und es gab nie ein Problem bei der Abgasuntersuchung :!: :!: :!:
Beim letzten TÜV-Termin meinte der Prüfer lediglich "ziemlich laut das Motorrad" :wink:


Gruß
Andi

_________________
_____________________________

Abgefüllt und Originalverkorkxt von Pallhuber und Söhne.... Hicks :-)


Samstag 22. Oktober 2016, 18:44
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1297
Wohnort: Osnabrück
Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
die für Euro 3 geforderten max. 0,3% CO sind technisch ohne Kat nicht erreichbar, die tatsächlichen Werte liegen tatsächlich in einem Bereich um 4%. Das geht definitiv NUR mit Wohlwollen des Prüfers wenn man so eine Plakette bekommt.

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Samstag 22. Oktober 2016, 20:02
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. Januar 2010, 17:24
Beiträge: 2463
Wohnort: Traunstein
Modell: Brutale 1078 RR / Ducati Scrambler
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
Meine Brutale ist Euro 3 (Schlüsselnummer 212) und im Prüfbericht vom 23.05.16 vom TÜV Süd steht "CO-Gehalt - Istwert: 1,61% - Max.wert: 4,5%.


Gruß
Andi

P.S. Ich kenne niemanden beim TÜV, wüsste also nicht warum der mir der Prüfer einen Gefallen tun sollte :!:

_________________
_____________________________

Abgefüllt und Originalverkorkxt von Pallhuber und Söhne.... Hicks :-)


Samstag 22. Oktober 2016, 20:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:26
Beiträge: 114
Modell: B3 800 '16, XBR 500 '86, RD250 '76
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
Dann macht dein TÜV aber definitiv etwas Falsch, Euro 3 hat auf jeden Fall und immer 0,3 Volumenprozent.

4,5 bekommt man nur, wenn man mit Euro 2 einen Austauschdämpfer ohne Kat nachgerüstet hat!

Ich würde jetzt gerne hier ein ganz kluges PDF vom TÜV anhängen, aber ich habe keinen Dunst wie :oops: :mrgreen:


Samstag 22. Oktober 2016, 21:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1297
Wohnort: Osnabrück
Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
DDave109 hat geschrieben:

Dann macht dein TÜV aber definitiv etwas Falsch, Euro 3 hat auf jeden Fall und immer 0,3 Volumenprozent.

4,5 bekommt man nur, wenn man mit Euro 2 einen Austauschdämpfer ohne Kat nachgerüstet hat!

Ich würde jetzt gerne hier ein ganz kluges PDF vom TÜV anhängen, aber ich habe keinen Dunst wie :oops: :mrgreen:


genau so sieht es aus :daumen: :daumen: :daumen:

pdf hier hochladen: http://www.picr.de

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Samstag 22. Oktober 2016, 21:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. Januar 2010, 17:24
Beiträge: 2463
Wohnort: Traunstein
Modell: Brutale 1078 RR / Ducati Scrambler
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
Dann drückt mir mal die Daumen das die Jungs den Fehler 2018 wieder machen :wink:


Gruß
Andi

P.S. Werde mich trotzdem nicht beim TÜV beschweren! :mrgreen:

P.P.S. Ihr könnt aber schon nächstes Jahr für mich Daumen drücken, da probier ich's mit der Scrambler ohne KAT :wink:

_________________
_____________________________

Abgefüllt und Originalverkorkxt von Pallhuber und Söhne.... Hicks :-)


Samstag 22. Oktober 2016, 21:18
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1297
Wohnort: Osnabrück
Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
es gibt da so ein paar Grundregeln bei nicht konformen Fahrzeugen:

1. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)
2. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)
3. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)
4. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)
5. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)

usw. :mrgreen:

Außendienstprüfer sind dagegen schon deutlich kulanter, also besser über eine Werkstatt prüfen lassen, kostet vielleicht 5 EUR mehr :wink:

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Samstag 22. Oktober 2016, 21:34
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Januar 2013, 20:47
Beiträge: 782
Wohnort: NRW
Modell: '12 RR evo
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
AndreasF hat geschrieben:
es gibt da so ein paar Grundregeln bei nicht konformen Fahrzeugen:

1. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)
2. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)
3. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)
4. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)
5. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)



Diese Regeln gelten auch für konforme Fahrzeuge. Ich jedenfalls lasse mich nie mehr dort blicken, egal mit was.

_________________
Bild


Samstag 22. Oktober 2016, 21:40
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:26
Beiträge: 114
Modell: B3 800 '16, XBR 500 '86, RD250 '76
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
Ich würd mich da auch nicht beim TÜV beschweren :mrgreen:

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das TÜV-Stellen die hauptsächlich mit Autos zu tun haben bei Motorrädern irgendwie immer etwas verwirrt sind.

Darf meinem TÜV'ler auch jedes Jahr im wechsel erklären das man bei Baujahr 1986 und 1976 ganz sicher nur einen Spiegel braucht :roll:

Nachgucken in seinen dicken Ordnern tut er letztendlich dann doch immer noch ...


Samstag 22. Oktober 2016, 21:42
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. Januar 2010, 17:24
Beiträge: 2463
Wohnort: Traunstein
Modell: Brutale 1078 RR / Ducati Scrambler
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
Das "Problem" mit meiner Werkstatt ist das ich dann ein österreichisches TÜV-Pickerl drauf hab :mrgreen:


Gruß
Andi

_________________
_____________________________

Abgefüllt und Originalverkorkxt von Pallhuber und Söhne.... Hicks :-)


Samstag 22. Oktober 2016, 22:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1297
Wohnort: Osnabrück
Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
igor.krapotnik hat geschrieben:
Das "Problem" mit meiner Werkstatt ist das ich dann ein österreichisches TÜV-Pickerl drauf hab :mrgreen:


Gruß
Andi


irgendwie sprichst du jetzt in Rätseln :roll:

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Samstag 22. Oktober 2016, 23:40
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. Januar 2010, 17:24
Beiträge: 2463
Wohnort: Traunstein
Modell: Brutale 1078 RR / Ducati Scrambler
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
"Meine" MV-Werkstatt liegt in Austria!


Gruß
Andi

_________________
_____________________________

Abgefüllt und Originalverkorkxt von Pallhuber und Söhne.... Hicks :-)


Sonntag 23. Oktober 2016, 00:05
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Januar 2013, 20:47
Beiträge: 782
Wohnort: NRW
Modell: '12 RR evo
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
DDave109 hat geschrieben:
... TÜV-Stellen die hauptsächlich mit Autos zu tun haben bei Motorrädern irgendwie immer etwas verwirrt sind...


Der gemeine Halbgott in Blau ist ohnehin permanent verwirrt.
Dies hat er im Laufe seiner Karriere zum Lebenscredo entwickelt.

_________________
Bild


Sonntag 23. Oktober 2016, 12:12
Profil

Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 23:39
Beiträge: 179
Wohnort: 74889 Sinsheim
Modell: Brutale Gladio 1078RR, F4 750
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
O.K. Wisst ihr eigentlich wieviele TÜV`ler auch Motorrad bzw. MV fahren ? Es gibt bestimmt hier welche die sehr viel wissen, aber eben nicht alles. Es gibt zig Ausnahmen bei Euro 3 z.B. ne 675er Brutale, die darf trotz Euro 3 auch 4,5% haben. Also bitte nicht alles pauschalisieren.

Gruß Tommy


Sonntag 23. Oktober 2016, 12:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1297
Wohnort: Osnabrück
Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
Tommy-F4 hat geschrieben:
O.K. Wisst ihr eigentlich wieviele TÜV`ler auch Motorrad bzw. MV fahren ? Es gibt bestimmt hier welche die sehr viel wissen, aber eben nicht alles. Es gibt zig Ausnahmen bei Euro 3 z.B. ne 675er Brutale, die darf trotz Euro 3 auch 4,5% haben. Also bitte nicht alles pauschalisieren.

Gruß Tommy


so sieht es aus Tommy, jedoch wurde hier nix pauschalisiert. Es ging ja speziell um die 910S Euro 3 und 1078RR und beide unterliegen keiner Ausnahme, müssen also max. 0,3% CO einhalten.

Bild

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Sonntag 23. Oktober 2016, 13:28
Profil

Registriert: Samstag 5. Januar 2008, 23:39
Beiträge: 179
Wohnort: 74889 Sinsheim
Modell: Brutale Gladio 1078RR, F4 750
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
:daumen: :wink:


Sonntag 23. Oktober 2016, 13:48
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 19:24
Beiträge: 6631
Wohnort: Ulm Ost
Modell: 750S, 910R
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
lo111 hat geschrieben:
AndreasF hat geschrieben:
es gibt da so ein paar Grundregeln bei nicht konformen Fahrzeugen:

1. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)
2. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)
3. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)
4. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)
5. fahre NIEMALS direkt zu einer offiziellen Prüfstelle (schon gar nicht zum TÜV)



Diese Regeln gelten auch für konforme Fahrzeuge. Ich jedenfalls lasse mich nie mehr dort blicken, egal mit was.


Piep.....:-)
Gelesen und abgenickt... :lol: :lol:

_________________
Erst blicken dann blinken......


Dienstag 25. Oktober 2016, 19:35
Profil Website besuchen

Registriert: Freitag 22. Juli 2016, 17:09
Beiträge: 73
Modell: MV Agusta F4
Beitrag Re: Brutale 910S empfehlenswert?
AndreasF hat geschrieben:
Tommy-F4 hat geschrieben:
O.K. Wisst ihr eigentlich wieviele TÜV`ler auch Motorrad bzw. MV fahren ? Es gibt bestimmt hier welche die sehr viel wissen, aber eben nicht alles. Es gibt zig Ausnahmen bei Euro 3 z.B. ne 675er Brutale, die darf trotz Euro 3 auch 4,5% haben. Also bitte nicht alles pauschalisieren.

Gruß Tommy


so sieht es aus Tommy, jedoch wurde hier nix pauschalisiert. Es ging ja speziell um die 910S Euro 3 und 1078RR und beide unterliegen keiner Ausnahme, müssen also max. 0,3% CO einhalten.

Bild


schönes stück Papier von der B3 675, aber das lässt jeden korrekten TÜV Prüfer kalt, ihm interessieren nur die Fz. Schlüssel Nr. und die besagen bestimmt keine 4,5% Co beim geregelten Kat. schon garnicht.

MfG.
Mailo

_________________
MV Agusta F4 oder was
Bild


Mittwoch 26. Oktober 2016, 07:10
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
Impressum : Datenschutz
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de