Aktuelle Zeit: Freitag 23. Februar 2018, 21:57



Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 28. August 2014, 19:56
Beiträge: 88
Wohnort: Frankfurt am Main
Modell: Brutale 675
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
wH1p hat geschrieben:
ahahaha geile mail! Hinhaltetaktik hoch 10


Danke,du machst mir Mut :daumen: :mrgreen:

Wird echt immer Geiler....hahahaha


Donnerstag 11. August 2016, 17:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 13. März 2007, 21:09
Beiträge: 1449
Wohnort: Eppingen
Modell: 910R RSV4 RF Race
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
mir gehen diese Überraschungsei Vorfreude Ankündigungen tatsächlich auch auf den Keks.
Was soll am 4. September denn anders sein als jetzt. Da hab ich auch nicht mehr Kohle :mrgreen:
Meiner Meinung nach war das Tamburini Überraschungsei zuletzt auch mehr Flop als Top.

_________________
race your Life
http://www.bds-bikeparts.com


Donnerstag 11. August 2016, 17:34
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1299
Wohnort: Osnabrück
Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
in dieser Mail steht mal überhaupt nichts Neues. Alles was im Lagerbestand vorrätig ist wird auch an die Händler versendet, was nicht am Lager liegt und auf Zulieferung wartet kann jedoch ewig dauern, solange noch unbezahlte Rechnungen aus Varese offen stehen.
Aber mal so ganz nebenbei, wer derzeit von der Schieflage betroffen ist tut mir nur wenig leid. Ihr wolltet ein exklusives Fahrzeug eines "Premiumherstellers" (kotz) mit vergleichbar minimalen Stückzahlen zu den Mitbewerbern, erwartet einen Preis und eine Zuverlässigkeit wie von einem jahrelang erprobten japanischen Massenprodukt und erwartet nach der Garantiezeit noch Reparaturen aus Kulanz. Dann muss man sich auch nicht wundern warum solch kleine Hersteller permanent um ihre Existenz kämpfen müssen um irgendwie zu überleben.
Wer auf diese Marke aufgesprungen ist hätte sich vorab mal gründlich informieren sollen wie es mit der Firmengeschichte der letzten 15 Jahre ausschaut und wäre bei gesundem Menschenverstand niemals hier gelandet.

FAZIT: man nimmt die derzeitige Situation so hin wie sie ist und hört ENDLICH auf zu jammern oder man zweifelt an seinem gesunden Menschenverstand. Sucht euch also bitte aus wofür ihr euch entscheiden wollt :mrgreen:

Andreas

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Donnerstag 11. August 2016, 22:12
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 14. April 2007, 02:08
Beiträge: 277
Wohnort: Zürich/Nürnberg
Modell: B4, F4
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
AndreasF hat geschrieben:
in dieser Mail steht mal überhaupt nichts Neues. Alles was im Lagerbestand vorrätig ist wird auch an die Händler versendet, was nicht am Lager liegt und auf Zulieferung wartet kann jedoch ewig dauern, solange noch unbezahlte Rechnungen aus Varese offen stehen.
Aber mal so ganz nebenbei, wer derzeit von der Schieflage betroffen ist tut mir nur wenig leid. Ihr wolltet ein exklusives Fahrzeug eines "Premiumherstellers" (kotz) mit vergleichbar minimalen Stückzahlen zu den Mitbewerbern, erwartet einen Preis und eine Zuverlässigkeit wie von einem jahrelang erprobten japanischen Massenprodukt und erwartet nach der Garantiezeit noch Reparaturen aus Kulanz. Dann muss man sich auch nicht wundern warum solch kleine Hersteller permanent um ihre Existenz kämpfen müssen um irgendwie zu überleben.
Wer auf diese Marke aufgesprungen ist hätte sich vorab mal gründlich informieren sollen wie es mit der Firmengeschichte der letzten 15 Jahre ausschaut und wäre bei gesundem Menschenverstand niemals hier gelandet.

FAZIT: man nimmt die derzeitige Situation so hin wie sie ist und hört ENDLICH auf zu jammern oder man zweifelt an seinem gesunden Menschenverstand. Sucht euch also bitte aus wofür ihr euch entscheiden wollt :mrgreen:

Andreas



Genau so siehts aus! Danke Andi :daumen: :daumen: :daumen:


Donnerstag 11. August 2016, 22:34
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 19:24
Beiträge: 6631
Wohnort: Ulm Ost
Modell: 750S, 910R
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
Genau so, und Männer sollten generell nicht jammern, sondern handeln oder improvisieren.

_________________
Erst blicken dann blinken......


Zuletzt geändert von ZAPHOD am Freitag 12. August 2016, 08:08, insgesamt 1-mal geändert.



Freitag 12. August 2016, 04:12
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 13. März 2007, 21:09
Beiträge: 1449
Wohnort: Eppingen
Modell: 910R RSV4 RF Race
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
ja, rumheulende Männer is ja ekelig :roll:

_________________
race your Life
http://www.bds-bikeparts.com


Freitag 12. August 2016, 05:19
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. August 2012, 14:38
Beiträge: 810
Wohnort: Mühlheim Am Main
Modell: 15er B3 800EAS/ABS Mattgrau / 99er Kawasaki ZX6R
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
Aja Logo is ja kein Ding mal eben 10000 Euro unnützen schrott in der Garage zu. Haben... Kauf ich mir halt ne andere dazu.... Ne ma im Ernst es soll auch Menschen geben die kein Geld scheissen und denen tut das sehr weh wenn man Garantie oder Kulanz Sachen selber zahlen muss und oder keine Teile mehr für sein Neufahrzeug zu bekommen sind! Also denkt mal da drüber nach und kommt ma runter von eurem hohen Ross

_________________
https://www.youtube.com/channel/UC4EThSNBm5ugsXpEHZuSV1g


Freitag 12. August 2016, 09:01
Profil Website besuchen

Registriert: Dienstag 19. Juli 2016, 19:34
Beiträge: 11
Wohnort: Österreich
Modell: Brutale 800, TDM 900
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
Natürlich wollte ich ein exklusives Bike das nicht an jeder Ecke steht :P .
Sonst hätt ich eine Japaner oder ne Harley gekauft :| .
Und dass es eine Diva ist war mir auch klar :shock:
Aber die Ersatzteil Problematik war mir so halt nicht bewusst :?: .
Gut, es wird nicht mehr gejammert, und zum Glück hab ich meine alte Street Triple noch nicht Verkauft.
Wenigsten auf das Insel Bike ist Verlass :daumen: .


Freitag 12. August 2016, 09:42
Profil

Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 13:01
Beiträge: 1682
Wohnort: Ludwigshafen/Rh
Modell: 3 X B4, F4, TRE,..
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
So sehen Brutalis nach einigen hundert Kilometern gegen ende eines brutalen Ausfahrtstages aus......zufrieden, entspannt.
Du kannst jeden fragen, ob er seine nochmal hergibt oder die oben erwähnten Probleme hatte.

Bild

Bild

Das mit den neuen billigeren Bikes auch Qualität flöten geht, war klar, aber ich kenne niemanden persönlich, der unzufrieden wär.

_________________
Carpe Diem


Freitag 12. August 2016, 10:02
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 28. August 2014, 19:56
Beiträge: 88
Wohnort: Frankfurt am Main
Modell: Brutale 675
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
Ich bin auch alles andere als unzufrieden wenn sie mal läuft :mrgreen:
und freue mich für jeden der null Probleme mit seinem Bike hat!

Ging mit meiner ja ca. 10000km gut,lief einwandrei,
hat mich halt zu einem sehr ungünsigen Zeitraum erwischt,leider


Freitag 12. August 2016, 11:04
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1299
Wohnort: Osnabrück
Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
wH1p hat geschrieben:
Ne ma im Ernst es soll auch Menschen geben die kein Geld scheissen und denen tut das sehr weh wenn man Garantie oder Kulanz Sachen selber zahlen muss und oder keine Teile mehr für sein Neufahrzeug zu bekommen sind! Also denkt mal da drüber nach und kommt ma runter von eurem hohen Ross


mach dir keine Sorgen, diese Kunst beherrsche ich bis heute auch noch nicht und bin nur eine Billigkraft in einem handwerklichem Betrieb. Um mir diese 3 Mopeds zu gönnen muss ich auf viele Dinge verzichten die für viele Leute selbstverständlich sind, muss man halt Prioritäten setzen. Auch kein hohes Ross in Sicht auf dem ich mich mal ausruhen könnte. Zerlegt doch einfach eure wertlosen Schrotthaufen und verkauft sie in Teilen, wenn künftig nix mehr geliefert wird werden die Ersatzteilpreise richtig explodieren :mrgreen:

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Freitag 12. August 2016, 14:17
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 17:53
Beiträge: 124
Wohnort: Schwäbisch Fränkischer Wald
Modell: Aprilia TUONO V4R ´14; Kreidler RMC, MG Lodola 175, Brutale 675
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
MV AGUSTA RVS#1

http://www.mvagusta.com/en/discover-mv/news/mv-agusta-rvs-1/

ES bewgt sich was.
Was für ein Hammer Teil.
Wird sich an die 20T€ kosten


Samstag 26. August 2017, 11:59
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:26
Beiträge: 118
Modell: B3 800 '16, XBR 500 '86, RD250 '76
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
Wow, aus welcher Kühltruhe hat man dich denn aufgetaut? :mrgreen:

Die Kiste haben wir in anderen Threads doch schon mehr als ausgiebig durchgekaut :idea:

Und der Preis wird eher 30k€ aufwärts, die LH44 kostet ja schon 25k€. :daumen:


Samstag 26. August 2017, 13:51
Profil

Registriert: Montag 27. Februar 2017, 11:29
Beiträge: 82
Wohnort: ganz weit im Westen der Republik
Modell: Brutale dragster RR
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
Guten Tag...
trotz düsterer Wolken am südlichen Horizont - hinterm Brenner-Paß - ob ICH glücklich wäre wenn's die "factura" vom Castiglioni zumachen täte ? NÖ - dann wäre unter unguten Umständen der Fahrspaß schnell beendet.Ohne funktionierenden Anlasserfreilauf kannst'e so'n Teil nur noch "anschieben".
Für mich mit 71+ und 1.67 m Körpergröße bei drei Einzelhubräumen von jeweils ca. 255 ccm und Höchstverdichtung ? Kann mich an die nagelneue Yamaha SRT 500 von einem Bekannten erinnern, der hatte dies Teil - entgegen meinem ausdrücklichen Hinweis auf das unglaublich schlechte Warmstartverhalten, "blauäugig - verliebt - frisch verheiratet" seiner "Angebeteten" vor's Haus gestellt.Die war absoluter Fahrneuling und mehr zum Hobby "geschubst" worden. Wie etliche des Jahrgangs="Emanzipation ... wat die Kerl's können..WIR noch v i e l besser." Nach dem ersten "Umfaller" an der Ampel war's das endgültig mit dem "Scheisssss...Motorrad.."WIR : nicht WAHHHHR Männe !!! - Wir kaufen uns ein Knaus-Ogino-Wohnmobil und fahren nach Spa-na-nien." Nach einem halben Jahr "Standzeit" war die California dann "weg"..geekelt....DIE Frau hat dann nach 4 Jahren Hassliebe eine "vielversprechendere Partie - jünger als sie und "ver-biegsam-schmiegsam-anhänglich" "aufgerissen" und war ebenfalls "WEG".
So sind etliche meiner vordem fast fanatischen "Motorradkumpel" zum Motorradhasser unfunktioniert worden.Möchte dies Thema hier n i c h t vertiefen.WEIBLICHE MEMBERS in diesem forum sind einige vorhanden und fahren ihre Motorräder nachweisbar weiter als bis zur nächsten Eisdiele.Was bei etlichen Männern der Zunft usus zu sein scheint..."MV Agusta eingefahren und danach stand sie im Wohnzimmer." Was natürlich auch andersweitige Gründe haben könnte...u.a. vielleicht die Angst vor fehlenden Ersatzteilen ? LOL
Zurück zum MV Agusta-Castiglioni Brennpunkt auf den Nägeln: Der Herr Eckelt hatte letzte Woche zwei neue MV Agusta - noch mit Auslieferungsaufkleber auf dem Scheinwerferglas, im Verkaufsraum stehen.Beide eindeutig das neueste Modell mit Euro 4.Wobei ich MEHRERE BAUTEILE - zusätzlich zu den Vormodellen verbaut - bemerkte.

ERGO: DIe bei MV AGUSTA entwickeln ihre Motorräder weiter und passen sich den hohen Anforderungen der Amis an.Nebenbei, als ex- Werbefotograf bin ich Profi genug, um den Hochglanzbroschüren nicht unbedingten Glauben zu schenken.Ob's an der Werkstattbeleuchtung lag ? Ich war enttäuscht von der Farbgebung der "Goldigen" Variante.DIES "Gold" gefiel mir nicht;wirkte etwas ""Baumarkt..." oh - jeh-mi-ne--Jetzt gibt's Haue von den Brutalen ... die anderen Farbvarianten gefielen mir besser.
Aber über "Geschmack" läßt sich bekanntlich trefflich streiten..oder auch NICHT .

Gruß an ALLE und besonders herzlich an die weiblichen Forummitglieder und MV "driver" Ich hoffe, ihr führt manch beschwingten Tanz auf mit euren Ballerinas..
C.
P.S.: meine MV Agusta bewegt sich auf die 8000 Kilometer zu..


Samstag 26. August 2017, 17:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. Mai 2006, 21:48
Beiträge: 1731
Wohnort: Ketsch (Nordbaden)
Modell: Brutale Oro, Brutale 1000 S + F4 312 R + F4 750 SR
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
DDave109 hat geschrieben:
Wow, aus welcher Kühltruhe hat man dich denn aufgetaut? :mrgreen:

Die Kiste haben wir in anderen Threads doch schon mehr als ausgiebig durchgekaut :idea:

Und der Preis wird eher 30k€ aufwärts, die LH44 kostet ja schon 25k€. :daumen:


Wie Recht Du hast.
In England war dieses Modell schon angeboten worden.
Der Preis lag bei 29.000 PFUND!

_________________
BRUTALE 998
BRUTALE ORO
F4 312 R(R)
F4 750 SR


Sonntag 27. August 2017, 10:54
Profil YIM
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 17:53
Beiträge: 124
Wohnort: Schwäbisch Fränkischer Wald
Modell: Aprilia TUONO V4R ´14; Kreidler RMC, MG Lodola 175, Brutale 675
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
In Affalterbach wo eine ohne Zulassung in der Ausstellung steht,
haben noch keinen Preis,


Mittwoch 30. August 2017, 21:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. Februar 2014, 10:20
Beiträge: 172
Wohnort: Zürich CH
Modell: F4 750 S & Brutale 750 S
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
Ganz ein schneller :lol: :lol: ist ja auch erst gute 5 Monate her...

viewtopic.php?f=46&t=8959


Mittwoch 6. September 2017, 10:30
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 12. Oktober 2012, 17:53
Beiträge: 124
Wohnort: Schwäbisch Fränkischer Wald
Modell: Aprilia TUONO V4R ´14; Kreidler RMC, MG Lodola 175, Brutale 675
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
Sorry.
Treib mich halt nicht mehr so oft hier im Forum rum.
Besser gesagt. ...

Gruß Raff


Montag 11. September 2017, 19:12
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. Mai 2006, 21:48
Beiträge: 1731
Wohnort: Ketsch (Nordbaden)
Modell: Brutale Oro, Brutale 1000 S + F4 312 R + F4 750 SR
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
Mein Dealer hat jetzt eine für 36.000,- € verkauft.

_________________
BRUTALE 998
BRUTALE ORO
F4 312 R(R)
F4 750 SR


Dienstag 12. September 2017, 08:20
Profil YIM
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 16. Januar 2013, 20:47
Beiträge: 784
Wohnort: NRW
Modell: '12 RR evo
Beitrag Re: Nachdenklich über die Zukunft von MV Agusta
MV F4 hat geschrieben:
Mein Dealer hat jetzt eine für 36.000,- € verkauft.


Das muss aber neben der "Befähigung zur Eignung einer RVS" (das Bewerberverfahren hat er ja dann wohl überstanden :twisted: )
ein recht unerschreckbarer und zahlungskräftiger Kunde sein.

50% Zahlung bei Bestellung ist doch noch aktuell, oder?

VG
Jürgen

_________________
Bild


Dienstag 12. September 2017, 08:32
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Impressum : Datenschutz
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de