Aktuelle Zeit: Donnerstag 26. April 2018, 03:42



Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
 Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker 
Autor Nachricht

Registriert: Dienstag 7. März 2017, 12:41
Beiträge: 10
MV-Modell: Dragster 800 (2014)
Beitrag Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker
Hallo zusammen,
ich bin der Alex, neu hier und schraube grad an der Front meiner Dragster (2014) rum. Als erstes möchte ich den Lenker gegen Stummel tauschen und dabei ist der original Bremsflüssigkeitsbehälter in meinen Blick gerückt. Denn bei Lenkerstummel wird sich die Neigung deer Bremshebelamatur deutlich verändern. Da Bremshebel, Bremspumpe und Behälter eine Einheit sind, wird also auch der Behälter nach vorne kippen. Nicht gerade optimal beim Nachfüllen, bin auch nicht sicher wie gut der TÜV das findet.

Da ich Form (und Material) des jetzigen Bremsflüssigkeitsbehälter auch nicht sooo hübsch finde, würde ich ihn bei der Gelegenheit gleich mal tauschen. Gefunden habe ich bisher nur Behälter aus besserem Material/Farbe aber gleicher Form, was keine Option ist.

Frage:
Gibt es auf dem Markt noch anderes? Kann ja eigentlich nicht, wegen der Bremshebel/-pumpe/-behälter Einheit, oder?

Wenn nicht, folgender Ansatz, da ich Bremspumpe/-hebel nicht tauschen möchte:
- Bremsflüssigkeit ablassen
- Original Behälter wegmontieren
- In die Mulde der Bremspumpe kommt ein passender Kunststoff-Adapter (per 3D Druck erstellt), der nach oben trichterförmig nur in einen Schlauch mündet
- Der Schlauch führt zu irgendeinem Custom-Bremsflüssigkeitsbehälter (mit dem gleichen Volumen des Originals), der am Lenker waagrecht montiert ist
- Andere Frontarbeiten durchführen
- Bremsflüssigkeit einfüllen
- Zum TÜV fahren

Fragen:
- Macht das Sinn oder übersehe ich irgendwelche Probleme bei so ner Adapterlösung bzw. ist sie zu umständlich gedacht?
- Braucht es einen speziellen Kunststoff beim Adapter, weil ihn ansonsten die Bremsflüssigkeit zersetzt? Kunstoff jeder Art sollte hier passen, oder?
- Weiß jemand zufällig das Volumen des vorderen Bremsflüssigkeitsbehälters? Dann muss ich nacher nicht in die Garage zum Vermessen ;)

Und noch ne Bonusfrage:
Im Internet liest man häufig das Bremsflüssigkeitswechsel bei ABS schwierig ist:
- Ist das so? Ist das bei der Dragster/Brutale irgendwie besonders, muss man auf irgendwas achten? Beim Handbuch überfliegen, schien mir das alles normal.
- Könnt Ihr irgendwelches Werkzeug empfehlen, was diese schöne Arbeit noch schöner macht?

Danke für eure Hilfe.
Alex


Dienstag 7. März 2017, 16:08
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. August 2012, 14:38
Beiträge: 830
Wohnort: Mühlheim Am Main
MV-Modell: 15er B3 800EAS/ABS Mattgrau / 99er Kawasaki ZX6R
Beitrag Re: Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker
Modifizier doch die original amatur logo :daumen: :daumen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :evil: :twisted: (ironie)

kauf halt einfach ne andere pumpe incl behälter?!

hast du überhaupt ahnung was du da tun willst? deinen fragen nach zu urlteilen solltest du besser die finger von dem ganzen lassen bevor du dich umbringst!

_________________
https://www.youtube.com/channel/UC4EThSNBm5ugsXpEHZuSV1g


Dienstag 7. März 2017, 19:00
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1306
Wohnort: Osnabrück
MV-Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker
nimm den Ausgleichsbehälter einer F4, dann stimmt auch der Winkel wieder

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Dienstag 7. März 2017, 19:41
Profil

Registriert: Dienstag 7. März 2017, 12:41
Beiträge: 10
MV-Modell: Dragster 800 (2014)
Beitrag Re: Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker
Hi Andreas, danke für den F4 Hinweis, natürlich ne Überlegung wert. D.h. Pumpe + Behälter tauschen, weil ja vermutlich die Behälter (abgesehen vom Winkel) nicht komplett baugleich sind und der von der F4 nicht auf die Pumpe der Brutale passt, oder doch?


Dienstag 7. März 2017, 20:03
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1306
Wohnort: Osnabrück
MV-Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker
alex81 hat geschrieben:
Hi Andreas, danke für den F4 Hinweis, natürlich ne Überlegung wert. D.h. Pumpe + Behälter tauschen, weil ja vermutlich die Behälter (abgesehen vom Winkel) nicht komplett baugleich sind und der von der F4 nicht auf die Pumpe der Brutale passt, oder doch?


die Pumpen sind komplett identisch, lediglich der Behälter hat einen anderen Winkel damit der Deckel gerade steht.

Schau dir mal den Behälter einer F4 an:

Bild

und der Vergleich zu Rivale (identisch mit Dragster):

Bild

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Dienstag 7. März 2017, 20:29
Profil

Registriert: Dienstag 7. März 2017, 12:41
Beiträge: 10
MV-Modell: Dragster 800 (2014)
Beitrag Re: Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker
Ah, sehr gut! Dann werde ich mich vermutlich doch mit der von mir etwas ungeliebten Behälterform anfreunden und mal stöbern, was der Zubehörmarkt so hergibt :)
Kannst Du mir wegen dem Ablassen und damit letztlich Austausch der Bremsflüssigkeit noch nen Praxistipp geben? Standardprozedere wie ich es von meinen alten Maschinen kenne oder bei MV mit ABS ganz was Besonderes und lieber Finger weg und die Werkstatt befüllen lassen?


Dienstag 7. März 2017, 21:58
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Juni 2015, 09:26
Beiträge: 130
MV-Modell: B3 800 '16, XBR 500 '86, RD250 '76
Beitrag Re: Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker
Mein Grundsatz ist immer: Wenn ich schon fragen muss wie es geht (und niemanden habe der es mir beibringen/zeigen kann), lieber die Werkstatt machen lassen :daumen:


Dienstag 7. März 2017, 22:12
Profil

Registriert: Dienstag 7. März 2017, 12:41
Beiträge: 10
MV-Modell: Dragster 800 (2014)
Beitrag Re: Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker
Das stimmt schon, aber Neuland ist es nicht, wollte nur vorab wissen, ob es bei modernen Bikes durch die ABS Technologie deutlich komplizierter geworden ist. Wenn ja, überlege ich gar nicht lange und plane den Werkstattbesuch ein :) Wenn nein, warum nicht die oft geübten Handgriffe selber ausführen :)


Dienstag 7. März 2017, 22:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. April 2007, 18:53
Beiträge: 1306
Wohnort: Osnabrück
MV-Modell: Brutale 910 America / Dragster 800RR / F4 EV02 1000
Beitrag Re: Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker
alex81 hat geschrieben:
Ah, sehr gut! Dann werde ich mich vermutlich doch mit der von mir etwas ungeliebten Behälterform anfreunden und mal stöbern, was der Zubehörmarkt so hergibt :)
Kannst Du mir wegen dem Ablassen und damit letztlich Austausch der Bremsflüssigkeit noch nen Praxistipp geben? Standardprozedere wie ich es von meinen alten Maschinen kenne oder bei MV mit ABS ganz was Besonderes und lieber Finger weg und die Werkstatt befüllen lassen?


außer bei BMW hab ich noch von keinerlei Zickereien beim Entlüften mit ABS gehört. Am besten den Behälter mit einer Spritze leersaugen, Behälter austauschen und wieder frisch befüllen. Dann fällt das anschließende Entlüften leichter als wenn du vorher die Leitungen komplett leerpumpst. Das dauert sonst ne Ewigkeit bis sich wieder Druck aufbaut. Von Vakuumpumpen etc. halte ich gar nix, die herkömmliche Art mit Ringschlüssel, transparentem Schlauch und Glas führt immer zum Erfolg.

Andreas

_________________
MV F4 EV02 1000 / Brutale 910 AMERICA / Dragster 800 RR


Mittwoch 8. März 2017, 15:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 19:24
Beiträge: 6650
Wohnort: Ulm Ost
MV-Modell: 750S, 910R
Beitrag Re: Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker
DDave109 hat geschrieben:
Mein Grundsatz ist immer: Wenn ich schon fragen muss wie es geht (und niemanden habe der es mir beibringen/zeigen kann), lieber die Werkstatt machen lassen :daumen:


Ist leider oft nicht die beste Adresse für richtige Diagnosen und intelligente Lösungen.
Hab ich längst aufgegeben.

_________________
Erst blicken dann blinken......


Donnerstag 9. März 2017, 09:01
Profil Website besuchen

Registriert: Dienstag 7. März 2017, 12:41
Beiträge: 10
MV-Modell: Dragster 800 (2014)
Beitrag Re: Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker
AndreasF hat geschrieben:
alex81 hat geschrieben:
Ah, sehr gut! Dann werde ich mich vermutlich doch mit der von mir etwas ungeliebten Behälterform anfreunden und mal stöbern, was der Zubehörmarkt so hergibt :)
Kannst Du mir wegen dem Ablassen und damit letztlich Austausch der Bremsflüssigkeit noch nen Praxistipp geben? Standardprozedere wie ich es von meinen alten Maschinen kenne oder bei MV mit ABS ganz was Besonderes und lieber Finger weg und die Werkstatt befüllen lassen?


außer bei BMW hab ich noch von keinerlei Zickereien beim Entlüften mit ABS gehört. Am besten den Behälter mit einer Spritze leersaugen, Behälter austauschen und wieder frisch befüllen. Dann fällt das anschließende Entlüften leichter als wenn du vorher die Leitungen komplett leerpumpst. Das dauert sonst ne Ewigkeit bis sich wieder Druck aufbaut. Von Vakuumpumpen etc. halte ich gar nix, die herkömmliche Art mit Ringschlüssel, transparentem Schlauch und Glas führt immer zum Erfolg.

Andreas


Ok, sehr gut, dann also alles wie gehabt. Ich habe auch den Eindruck, dass der "bei ABS schwierig" Eindruck beim Googlen nur durch die ganzen BMW Zweikreissystem Treffer entsteht. Dann nochmal vielen Dank Andreas für die freundliche und zielgerichtete Hilfe - Top!
Alex


Donnerstag 9. März 2017, 12:39
Profil

Registriert: Dienstag 7. März 2017, 12:41
Beiträge: 10
MV-Modell: Dragster 800 (2014)
Beitrag Re: Bremsflüssigkeitsbehälter für Stummellenker
Für Leute, die sich mit dem gleichen Thema beschäftigen: Dank dem F4 Hinweis bin ich auf diese Adapter gestoßen, die wohl passen sollten und dann auch bei der original Bremspumpe andere Ausgleichsbehälter ermöglichen:

http://www.performanceparts.de/en/MV-AG ... rvoir.html

Wie man sieht: Extrem einfaches Stück Plastik, dafür aber richtig teuer - Lässt den 3D-Druck Gedanken wieder nach oben rücken ;)


Donnerstag 9. März 2017, 13:53
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 12 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Gehe zu:  
cron
Impressum : Datenschutz
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de